Albert Celades

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Albert Celades
Albert Celades cropped.jpg
Personalia
Name Albert Celades López
Geburtstag 29. September 1975
Geburtsort BarcelonaSpanien
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1990–1993 FC Barcelona
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1997 FC Barcelona B 14 (3)
1995–1999 FC Barcelona 72 (4)
1999–2000 Celta Vigo 24 (1)
2000–2005 Real Madrid 56 (1)
2003–2004 → Girondins Bordeaux (Leihe) 27 (3)
2005–2008 Real Saragossa 71 (2)
2009 New York Red Bulls 16 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1996–1998 Spanien U-21 8 (1)
1998–2000 Spanien 4 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2013–2014 Spanien U16
2014– Spanien U21
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Albert Celades López (* 29. September 1975 in Barcelona, Katalonien[1]) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. Zuletzt spielte er für die New York Red Bulls in der höchsten Spielklasse im nordamerikanischen Fußball, der Major League Soccer (MLS). Seit 2014 leitet er die U-21 Nationalmannschaft Spaniens.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albert Celades ist einer der wenigen spanischen Spieler, die bei beiden großen Konkurrenten, Real Madrid und FC Barcelona, unter Vertrag standen. Der in Andorra aufgewachsene Celades kam auf vier Einsätze in der spanischen Nationalmannschaft und nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich teil.

Seit August 2008 war er vereinslos, da sein Vertrag bei Absteiger Real Saragossa nicht verlängert wurde. Er hielt sich selbständig fit und nach einem einmonatigen Probetraining wurde er bei den New York Red Bulls im März 2009 unter Vertrag genommen. Am 24. Oktober 2009 im letzten Saisonspiel gegen den Toronto FC beendete er offiziell seine Karriere, nachdem er seinen Rücktritt vom professionellen Fußball schon zuvor angekündigt hatte.[3]

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Sommer 2013 wurde Celades Cheftrainer der spanischen U-16-Nationalmannschaft; im Mai 2014 übernahm er als Nachfolger des zum FC Porto gewechselten Julen Lopetegui die U-21. Die Qualifikation für die Europameisterschaft 2015 wurde verpasst, jedoch führte Celades die Mannschaft zur EM 2017 in Polen und erreichte dort das Finale, das die spanische Elf gegen Deutschland verlor.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Barcelona[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Real Madrid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geburtsort nach eigener Aussage, abgerufen am 22. Juni 2009
  2. Albert Celades sefutbol.com, abgerufen am 30. Juni 2017 (spanisch)
  3. Soccer Capsules: Red Bulls MF Albert Celades to retire Saturday (englisch), abgerufen am 24. Oktober 2009