Albert Matterstock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Albert Andreas Hermann Walter Matterstock (* 13. September 1911 in Leipzig; † 29. oder 30. (?) Juni 1960 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler, der ab 1937 in fast 30 deutschen Spielfilmen – meist unterhaltsamer Art – zu sehen war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn eines Kaufmanns nahm in Berlin Schauspielunterricht bei Leontine Sagan. Er debütierte am Theater am Kurfürstendamm und war bald als Darsteller eleganter Lebemänner ein Begriff.

Entsprechende Rollen bekam Matterstock auch im Film übertragen. Er war Pilot (Ziel in den Wolken, 1938), Rennfahrer (Lauter Lügen, 1938), Ein ganzer Kerl (1939, mit Heidemarie Hatheyer), Lehrer (Unser Fräulein Doktor, 1940, mit Jenny Jugo) oder Komponist (Ein Walzer mit dir, 1942) und dabei immer ein galanter Liebhaber. 1939 heiratete er in dritter Ehe die Schauspielerin Jutta Freybe.

Im Nachkriegsdeutschland konnte er an seine Filmerfolge nicht anknüpfen. Matterstocks schauspielerische Tätigkeit blieb nun weitgehend auf das Theater beschränkt, und er machte Negativschlagzeilen durch seine Morphiumsucht. 1955 schloss er seine vierte Ehe mit der Frankfurter Geschäftsfrau Margot Rauh. Er starb an den Folgen seiner Drogen- und Medikamentenabhängigkeit. Seine Grabstätte auf dem Hauptfriedhof in Würzburg ist inzwischen aufgelöst.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1937: Land der Liebe
  • 1937: Manege
  • 1937: Serenade
  • 1937: Yvette
  • 1938: Es leuchten die Sterne
  • 1938: Gastspiel im Paradies
  • 1938: Unsere kleine Frau
  • 1938: Ziel in den Wolken
  • 1938: Lauter Lügen
  • 1939: Wer küsst Madeleine?
  • 1939: Die goldene Maske
  • 1939: Ein ganzer Kerl
  • 1940: Unser Fräulein Doktor
  • 1940: Was will Brigitte?
  • 1940: Das himmelblaue Abendkleid
  • 1941: Viel Lärm um Nixi
  • 1942: Liebeskomödie
  • 1942: Ein Walzer mit dir
  • 1943: Kollege kommt gleich
  • 1944: Schuß um Mitternacht (Uraufführung 1950)
  • 1944: Komm zu mir zurück!
  • 1945: Spuk im Schloß
  • 1950: Die Frau von gestern Nacht
  • 1951: Es begann um Mitternacht
  • 1955: Gesperrte Wege
  • 1956: Drei Birken auf der Heide

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]