Albert Portas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Portas Tennisspieler
Albert Portas
Portas 2006 bei den US Open
Nation: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 15. November 1973
Größe: 188 cm
Gewicht: 78 kg
1. Profisaison: 1994
Rücktritt: 2007
Spielhand: Rechts
Trainer: Marcos Aurelio Gorriz
Preisgeld: 2.972.441 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 142:198
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 19 (1. Oktober 2001)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 73:109
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 56 (14. April 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Albert Portas (* 15. November 1973 in Barcelona) ist ein ehemaliger spanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde 1994 Profi und gewann im Jahr 2000 seinen ersten Titel im Doppel, beim Turnier in Umag, wo er in seiner Karriere weitere gute Resultate erzielen sollte.

2001 gewann der Sandplatzspezialist den Einzeltitel der German Open in Hamburg. Im Endspiel bezwang er Juan Carlos Ferrero in fünf Sätzen und erreichte damit eine Verbesserung auf Platz 19, seine beste Weltranglistenposition.

In seiner späteren Karriere nahm er auch an diversen Challenger-Turnieren teil und spielte in der deutschen Bundesliga.

Nach seiner aktiven Zeit war er unter anderem von November 2008 bis Februar 2009 Trainer von Daniela Hantuchová.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup /
Grand Slam Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 14. Mai 2001 DeutschlandDeutschland Hamburg Sand SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero 4:6, 6:2, 0:6, 7:65, 7:5

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 20. April 1997 SpanienSpanien Barcelona Sand SpanienSpanien Albert Costa 5:7, 4:6, 4:6
2. 16. August 1999 San MarinoSan Marino San Marino Sand SpanienSpanien Galo Blanco 6:4, 4:6, 4:6
3. 30. Juli 2001 PolenPolen Sopot Sand SpanienSpanien Tommy Robredo 6:1, 6:7, 5:7

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 17. Juli 2000 KroatienKroatien Umag Sand SpanienSpanien Álex López Morón KroatienKroatien Ivan Ljubičić
KroatienKroatien Lovro Zovko
6:1, 7:6

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 4. November 1996 ChileChile Santiago de Chile Sand RumänienRumänien Dinu Pescariu BrasilienBrasilien Gustavo Kuerten
BrasilienBrasilien Fernando Meligeni
4:6, 2:6
2. 15. Juli 2002 KroatienKroatien Umag Sand SpanienSpanien Fernando Vicente TschechienTschechien František Čermák
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
4:6, 4:6
3. 24. Juli 2006 KroatienKroatien Umag Sand SpanienSpanien Guillermo García-López TschechienTschechien Jaroslav Levinský
TschechienTschechien David Škoch
4:6, 4:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]