Albert Thomas (Politiker, 1878)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Undatiertes Porträt von Albert Thomas

Albert Thomas (* 16. Juni 1878 in Champigny-sur-Marne; † 7. Mai 1932 in Paris) war ein französischer sozialistischer Politiker. Er war während des Ersten Weltkriegs für mehrere Monate Rüstungsminister. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er Direktor des Internationalen Arbeitsamtes (I.A.A.) in Genf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas’ Familie hatte einen kleinbürgerlichen Hintergrund. Thomas wurde an der École normale supérieure in Paris ausgebildet. Er gehörte ab 1905 der Führungsspitze der Section française de l’Internationale ouvrière an. 1910 wurde er Abgeordneter der französischen Abgeordnetenkammer. Thomas war ein Vertreter des reformistischen Flügels der sozialistischen Partei.[1] er war Mitarbeiter bei der sozialistischen Tageszeitung L’Humanité. Ebenso war er im Verlauf seiner politischen Karriere Bürgermeister seines Heimatortes.

Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs befürwortete er die Union sacrée, die innenpolitische Geschlossenheit als Schlüssel zum Sieg ansah. Von Dezember 1916 bis September 1917 diente er als Rüstungsminister. Dabei gelang unter seiner Amtszeit eine weitere Steigerung der Rüstungsproduktion. Thomas verband diese soweit möglich mit sozialen Reformen zugunsten der Beschäftigten. Im September 1917 schied Thomas mit dem Sturz der Regierung unter Alexandre Ribot aus seinem Amt und geriet innerhalb der Partei, die eine weitere Regierungsbeteiligung immer mehr ablehnte, ins Abseits. Albert Thomas wurde nach Kriegsende Gründungsdirektor der Internationalen Arbeitsorganisation des Völkerbunds.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die dreijährige Dienstzeit und die französische Volkswirtschaft. München 1913[2]
  • Wirtschaftsfrieden!. Zeitungsartikel im Hamburgischen Correspondenten Hamburg 1928[3]
  • Politique sociale internationale. Genf 1947[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Albert Thomas (French politician) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b German Werth. In: Gerhard Hirschfeld, Gerd Krumeich, Irina Renz (Hrsg.) : Enzyklopädie Erster Weltkrieg. 2. Auflage, Paderborn, 2014, S. 921.
  2. Albert Thomas: Die dreijährige Dienstzeit und die französische Volkswirtschaft. In: März, Eine Wochenschrift. 7. Jg, Heft 39. März-Verlag, München 27. September 1913, S. 435–439.
  3. Albert Thomas: Wirtschaftsfrieden! In: Hamburgischer Correspondent. Hamburg 31. Mai 1928.
  4. Albert Thomas: Politique sociale internationale. Bureau international du travail, Genève 1947.