Albert Torres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Torres Straßenradsport
Albert Torres (2016)
Albert Torres (2016)
Zur Person
Vollständiger Name Albert Torres Barceló
Geburtsdatum 26. April 1990
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Bahn (Ausdauer) / Straße
Zum Team
Aktuelles Team Inteja Dominican Cycling Team
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2017 Bronze - Omnium
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2016 Europameister - Omnium, Zweier-Mannschaftsfahren
2015 Europameister - Zweier-Mannschaftsfahren
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren
2013 Weltmeister - Teamsprint
Infobox zuletzt aktualisiert: 16. April 2017

Albert Torres Barceló (* 26. April 1990 in Ciutadella, Menorca) ist ein spanischer Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn Rennen fährt.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 wurde Albert Torres spanischer Jugendmeister im Einzelzeitfahren. Bei den Nachwuchs-Europameisterschaften 2007 in Cottbus belegte er in der Einerverfolgung Platz drei. 2008 errang Torres den Titel des spanischen Junioren-Meisters im Straßenrennen und wurde bei den Nachwuchs-Europameisterschaften in Pruszków Zweiter im Punktefahren, 2010 wurde er U23-Meister auf der Straße.

2011 wurde Torres spanischer Nachwuchs-Meister im Punktefahren sowie Meister der Elite im Zweier-Mannschaftsfahren (mit David Muntaner) und in der Mannschaftsverfolgung (mit David Muntaner, Jaime Alberto Muntaner und Vicente Pastor). Bei den Nachwuchs-Europameisterschaften belegte er in der Verfolgung erneut Platz drei. Beim vierten Lauf des Bahnrad-Weltcups 2011/12 in London gewann er das Punktefahren. Gemeinsam mit Sebastián Mora wurde er bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2012 in Melbourne Fünfter im Zweier-Mannschaftsfahren.

2013 wurde Torres gemeinsam mit David Muntaner in Minsk Vize-Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren. Gemeinsam mit Sebastián Mora wurde er 2015 Europameister in derselben Disziplin. Im Jahr darauf konnte er seinen 2016 mit Mora im Madison verteidigen und errang zudem einen zweiten Titel im Omnium. Bei den Bahnweltmeisterschaften 2017 wurde er Dritter im Omnium.

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europameister im Madison 2015: Albert Torres (l.) und Sebastián Mora
2007
  • Bronze Europameisterschaft - Einerverfolgung (Junioren)
2008
  • Europameister Europameisterschaft - Einerverfolgung (Junioren)
  • Silber Europameisterschaft - Punktefahren (Junioren)
2009
  • Bronze Europameisterschaft - Scratch (U23)
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006
  • MaillotEspaña.PNG Spanischer Meister - Einzelzeitfahren (Jugend)
2008
  • MaillotEspaña.PNG Spanischer Meister - Straßenrennen (Junioren)
2010
  • MaillotEspaña.PNG Spanischer Meister - Straßenrennen (U23)
2017

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Albert Torres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien