Albizzate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Albizzate
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt?
Albizzate (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Varese (VA)
Lokale Bezeichnung Albizà
Koordinaten 45° 43′ N, 8° 48′ OKoordinaten: 45° 43′ 27″ N, 8° 48′ 5″ O
Höhe 334 m s.l.m.
Fläche 3,84 km²
Einwohner 5.237 (31. Dez. 2019)[1]
Fraktionen Valdarno
Postleitzahl 21041
Vorwahl 0331
ISTAT-Nummer 012002
Bezeichnung der Bewohner albizzatesi
Schutzpatron Alexander von Bergamo (26. August)
Website Albizzate
Gemeinde Albizzate in der Provinz Varese
Bahnhof Albizzate-Solbiate Arno
Kalchhofen
Albizzate Valley Festival

Albizzate ist eine italienische Gemeinde (comune) in der Provinz Varese in der Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 10 Kilometer südsüdwestlich von Varese am Arno und bedeckt eine Fläche von 3,84 km². Zu Albizzate gehört die Fraktion Valdarno. Die Nachbargemeinden sind Caronno Varesino, Castronno, Jerago con Orago, Solbiate Arno und Sumirago.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1861 1871 1881 1901 1921 1931 1951 1971 1991 2001 2011 2021
Einwohner 1135 1273 1387 1310 1602 1912 2534 4625 5077 4919 5292 5217

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Autostrada A8 von Mailand nach Varese. Gemeinsam mit der Nachbargemeinde Solbiate Arno besteht ein Bahnhof an der Bahnstrecke Gallarate–Varese.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Sant’Alessandro Martire
  • Wallfahrtskirche Purificazione della Beata Vergine im Ortsteil Valdarno
  • Schloss und Oratorium Santi Giovanni Battista und Ludovico di Tolosa mit Fresken Vita Del Battista, Storie di San Ludovico da Tolosa, Cristo benedicente, Apostoli von lombardischen Malern (Ende 13. Jahrhundert)[2]

Die Fresken an der linken Wand des Saals stellen Szenen aus dem Leben des Heiligen Johannes des Täufers dar. Von rechts (Apsis) nach links (Eingang) und von oben nach unten sind die folgenden Fresken zu sehen:

erste Band:

  • Erscheinung des Erzengels Gabriel und Zacharias
  • Heimsuchung der seligen Jungfrau Maria
  • Geburt des Heiligen Johannes
  • Der stumme Zacharias schreibt den Namen auf, den das ungeborene Kind erhalten soll
  • Präsentation von Johannes im Tempel
  • Johannes in der Wüste
  • Der Täufer predigt zu den Menschenmassen
  • Taufe der Menschenmassen
  • Johannes tauft Jesus
  • Zweiter Band:
  • Die Zurechtweisung des Täufers gegenüber Herodes und Herodias
  • Johannes wird im Gefängnis von zwei Jüngern besucht
  • Jesus predigt zu den Menschenmassen
  • Enthauptung und Übergabe des Kopfes des Heiligen Johannes an Herodes
  • Salome bietet ihrer Mutter den Kopf des Johannes an
  • Beerdigung des Heiligen Johannes durch die Jünger
  • Herodias vergräbt den Kopf des Heiligen Johannes
  • Die Verbreitung der Gebeine des Heiligen Johannes

drittes Band:

  • Einäscherung der Gebeine des Heiligen Johannes
  • Mönche finden die Gebeine des Heiligen Johannes
  • Die Mönche übergeben die Gebeine des Heiligen Johannes an Philipp, den Bischof von Jerusalem.
  • Der heilige Johannes erscheint auf wundersame Weise zwei Mönchen und offenbart ihnen den Ort, an dem sein Kopf versteckt ist
  • Die Mönche gehen zur Burg des Herodes
  • Fund des Kopfes des Heiligen Johannes
  • Übergabe des Hauptes des Heiligen Johannes an einen Bischof
  • Palazzo Archinti
  • Villa Taverna (Cà Taverna), das Gemeindehaus

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Albizzate Valley Festival[3]

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 207.
  • Lombardia – Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Albizzate Online auf italienisch.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Albizzate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Schloss und Oratorium SS. Giovanni Battista und Ludovico di Tolosa. (Foto) (Italienisch) auf lombardiabeniculturali.it, abgerufen 29. Juli 2015.
  3. Albizzate Valley Festival (italienisch) auf last.fm/de/festival