Alcohol and Drugs History Society

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der ADHS

Die Alcohol and Drugs History Society (ADHS) ist eine internationale historische Gesellschaft mit Sitz in den USA. Die ADHS entstand 2004 aus der Alcohol and Temperance History Group, die 1979 gegründet worden war.[1] Sie dient dem Austausch von Forschern, die mit der Sozialgeschichte des Alkohol- und Drogenkonsums (Produktion, Handel, Missbrauch, staatliche Regulierung) befasst sind.

Präsident der ADHS ist der Kulturhistoriker Tim Hickman, Lancaster University, deutsches Mitglied im zwölfköpfigen Exekutivkomitee ist Hasso Spode (Stand 2017).[2]

Die Gesellschaft ist Herausgeberin der peer-reviewten Zeitschrift The Social History of Alcohol and Drugs: An Interdisciplinary Journal (SHAD).[3] SHAD-Chefredakteur ist Dan Malleck von der kanadischen Brock University.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alcohol and Drugs History Society: About.
  2. Alcohol and Drugs History Society: People.
  3. Alcohol and Drugs History Society: The Social History of Alcohol and Drugs.