Aldegrever-Brunnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Musiker auf dem Brunnen
Heinrich Aldegrever: Drei Posaunenbläser. Aus: Die großen Hochzeitstänzer, Stich 1538
Wasserspeier

Der Aldegrever-Brunnen von Kord Winter auf dem südlichen Vorplatz von St. Petri in Soest wurde am 10. August 1989 eingeweiht.[1] Er zeigt nach einem Motiv des Kupferstechers und Renaissancemalers Heinrich Aldegrever aus der Reihe von Stichen Die großen Hochzeitstänzer drei Musiker: zwei Flötisten und einen Posaunisten. Zugleich bezeichnet der Brunnen in etwa den Ort, an dem sich das Grab des Renaissance-Meisters befand, das nach den Angaben des Biografen Karel van Mander (1548–1606) auf dem südlichen Petri-Kirchhof lag. In Soest erinnern neben dem Brunnen Straßennamen und der Marienaltar von 1525 in St. Maria zur Wiese an das Werk Aldegrevers.

Quellen und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Soester Anzeiger vom 10. August 1989

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aldegrever-Brunnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 34′ 16,4″ N, 8° 6′ 25,5″ O