Alejandro Borrajo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alejandro Borrajo Straßenradsport
Alejandro Borrajo bei der Tour of California 2009
Alejandro Borrajo bei der Tour of California 2009
Zur Person
Vollständiger Name Alejandro Alberto Borrajo
Geburtsdatum 24. April 1980
Nation ArgentinienArgentinien Argentinien
Disziplin Straße
Infobox zuletzt aktualisiert: 19. November 2012

Alejandro Alberto Borrajo (* 24. April 1980 in Viedma Rio Negro) ist ein ehemaliger argentinischer Radrennfahrer.

Alejandro Borrajo begann seine internationale Karriere 2003 bei dem italienischen Radsportteam Ceramiche Panaria. Beim Giro d’Italia 2004, seiner einigen Grand Tour wurde er Dritter der sechsten Etappe von Spoleto nach Valmontone hinter Alessandro Petacchi und Olaf Pollack. Er beendete die Rundfahrt als 79. Beim deutschen Eintagesrennen Rund um den Henninger Turm wurde er 2005 nur von Erik Zabel geschlagen. 2010 gewann er Etappen der sowie 2012 eine Etappe der Tour of the Gila.

Alejandro Borrajos Brüder Aníbal und Armando waren ebenfalls aktie Radrennfahrer. Armando Borrajo beging am 16. Dezember 2010 Selbstmord nach einer zweitägigen Entführung. Alejandro brach sich den Arm bei dem Versuch einzugreifen.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
2012

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Argentine champion Borrajo takes his own life. cyclingnews.com, 20. Dezember 2010, abgerufen am 19. November 2016 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]