Alessandro Andrade de Oliveira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alessandro Cambalhota
Spielerinformationen
Name Alessandro Andrade de Oliveira
Geburtstag 27. Mai 1973
Geburtsort Teixeira de FreitasBrasilien
Größe 170 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1995 GE Novorizontino
1995 CR Vasco da Gama 2 (0)
1996–1999 FC Santos mind. 44 (5)
1999–2000 FC Porto 21 (1)
2000 Fluminense FC 18 (1)
2001–2002 Cruzeiro Belo Horizonte mind. 18 (4)
2003 Atlético Mineiro 6 (2)
2003–2004 al Kuwait SC
2004 Corinthians São Paulo 13 (1)
2005 al-Ahli
2005 Figueirense FC 13 (4)
2006 Denizlispor 21 (3)
2007 Kayseri Erciyesspor
2008 Guaratinguetá Futebol
2008–2009 EC Noroeste
2010–2011 CA Linense
2012 GE Novorizontino
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999 Brasilien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alessandro Andrade de Oliveira, besser bekannt als Alessandro Cambalhota, (* 27. Mai 1973 in Teixeira de Freitas) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beginn seiner Karriere (1993 bis 1999)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alessandro Cambalhota begann seine Karriere im Jahr 1993 bei GE Novorizontino. Nach zwei Jahren folgte der Wechsel zum CR Vasco da Gama, bei dem er jedoch kaum zum Zug kam, lediglich zwei Ligaeinsätze bestritt er in dieser Spielzeit. In der Saison 1996 wechselte er zum FC Santos. Dort stellte er sein Können kontinuierlich unter Beweis, in der ersten Spielzeit erzielte er sechs Treffer in 19 Partien. Nachdem er im Jahr 1997 kaum zum Einsatz gekommen war (ein Spiel, ein Tor), absolvierte er im Jahr darauf 24 Ligaspiele und traf viermal ins gegnerische Tor. Mit dem FC Santos gewann er den Campeonato Brasileiro de Futebol 1997 und die Copa Conmebol 1998.

Mehrere Wechsel ins Ausland (1999 bis 2007)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1999 wagte Alessandro den Sprung nach Europa und wechselte zum portugiesischen Verein FC Porto. Allerdings verließ er die blau-weißen am Saisonende 1999/00 wieder, nachdem er einen Treffer in 21 Ligapartien erzielt hatte. Noch im selben Jahr kehrte er nach Brasilien zurück und spielte im Jahr 2000 für den Fluminense FC (18 Spiele/1 Tor). 2001 unterschrieb Alessandro einen Vertrag bei Cruzeiro Belo Horizonte und stand dort für zwei Jahre unter Vertrag. Er trug in den zwei Spielzeiten mindestens 18-mal das Trikot von Cruzeiro und erzielte vier Tore. Im Jahr 2003 hatte er ein kurzes Intermezzo bei Atlético Mineiro (6 Spiele/2 Tore), ehe er im selben Jahr in die Vereinigten Arabischen Emirate zum al Kuwait SC wechselte, bei dem er bis zum Juni 2004 unter Vertrag stand. Von Juli bis Dezember 2004 absolvierte Alessandro 13 Ligaspiele für Corinthians São Paulo, in denen er einmal ins Tor traf.

Für die Rückrunde der Saison 2004/05 wechselte er zum saudi-arabischen Verein al-Ahli, allerdings verließ er den Klub noch im selben Jahr, um sich dem Figueirense FC anzuschließen (13 Spiele/4 Tore). Im Januar 2006 unterschrieb er einen Vertrag beim türkischen Verein Denizlispor bis zum Ende des Kalenderjahres; bis dahin absolvierte Alessandro 21 Ligaspiele (vier Tore). 2007 stand er noch für eine kurze Zeit im Kader von Kayseri Erciyesspor.

Restliche Karriere (2008 bis 2012)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Alessandro Cambalhota ein Jahr in der Türkei engagiert gewesen war, kehrte er wieder nach Brasilien zurück und ließ dort seine Karriere ausklingen. Er stand noch bei Guaratinguetá Futebol (2008), EC Noroeste (2008–2009), CA Linense (2010–2011) und bei seinem allerersten Profiverein GE Novorizontino unter Vertrag, ehe er nach der Spielzeit 2012 seine aktive Karriere beendete.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. März 1999 absolvierte Alessandro gegen Nordkorea ein Länderspiel für die brasilianische Fußballnationalmannschaft.[1]

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NORTH KOREA - Brazil 28/03/1999: 1-0, sambafoot.com