Alessandro Florenzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alessandro Florenzi
Florenzi, Roma-Udinese 17 marzo 2014.jpg
Alessandro Florenzi (2014)
Personalia
Geburtstag 11. März 1991
Geburtsort RomItalien
Größe 173 cm
Position Zentrales Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
AS Rom
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010– AS Rom 184 (22)
2011–2012 → FC Crotone (Leihe) 35 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Italien U-20 4 0(0)
2011– Italien U-21 12 0(4)
2012– Italien 24 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 5. Oktober 2017

Alessandro Florenzi (* 11. März 1991 in Rom, Italien) ist ein italienischer Fußballspieler, der zurzeit beim AS Rom unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alessandro Florenzi begann seine Karriere beim AS Rom und spielte in allen Jugendmannschaften der Roma. 2010 stieg er mit 19 Jahren in den Profikader auf. Am 22. Mai 2011 bestritt er sein erstes Serie-A-Spiel gegen Sampdoria Genua (3:1). Florenzi wurde an den FC Crotone in die Serie B verliehen. Er absolvierte in der Saison 2011/12 35 Spiele und erzielte dabei elf Tore. Zur Saison 2012/13 kehrte er in die Hauptstadt zurück und ist seitdem wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Aktuell ist er im zentralen Mittelfeld der Roma gesetzt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2011 spielt Alessandro Florenzi in der U-21-Nationalmannschaft Italiens und zuvor im Team der U-20. Im Juni 2013 errang er mit der von Devis Mangia trainierten Mannschaft bei der Europameisterschaft in Israel den Vizetitel, nachdem man sich im Finale Spanien mit 2:4 geschlagen geben musste.

Sein A-Nationalmannschaftsdebüt feierte er am 14. November 2012 unter Cesare Prandelli im Freundschaftsspiel gegen Frankreich (1:2). Hierbei wurde er für Riccardo Montolivo in der 50. Minute eingewechselt.[1]

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das italienische Aufgebot aufgenommen. Im ersten Spiel der EM war er nach der Geburt seiner ersten Tochter noch nicht eingesetzt worden,[2] in den verbleibenden vier Partien war er aber als Stammspieler dabei. Das Team schied im Viertelfinale gegen Deutschland aus.

Auch in den folgenden Partien kam Florenzi regelmäßig zum Einsatz, bis er sich bei seinem Verein AS Rom einen Kreuzbandriss zuzog. Seine bisher letzte Nominierung erfolgte im Oktober 2016.

Einsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Meisterschaft Pokal Europapokal Supercup Gesamt
Spiele Tore Spiele Tore Spiele Tore Spiele Tore Spiele Tore
2010/11

AS Rom

1 0 0 0 0 0 0 0 1 0
2011/12

FC Crotone

35 11 2 0 37 11
2012/13

AS Rom

36 3 3 1 39 4
2013/14

AS Rom

38 6 4 0 42 6
2014/15

AS Rom

35 5 1 0 9 0 45 5
2015/16

AS Rom

13 2 0 0 5 1 18 3
Gesamt 158 27 10 1 14 1 0 0 182 29

Stand: 29. November 2015

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alessandro Florenzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Transfermakt: Spielbericht
  2. Florenzi nach Geburt der Tochter zurück im EM-Quartier, ran, 11. Juni 2016