Alex Bolt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alex Bolt Tennisspieler
Alex Bolt
Alex Bolt 2014 in Wimbledon
Spitzname: Bolty
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 5. Januar 1993
Größe: 183 cm
Gewicht: 84 kg
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Jaymon Crabb
Preisgeld: 830.909 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:14
Höchste Platzierung: 125 (04. April 2019)
Aktuelle Platzierung: 134
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 12:9
Höchste Platzierung: 81 (15. Januar 2018)
Aktuelle Platzierung: 328
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
26. August 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Alex Bolt (* 5. Januar 1993 in Murray Bridge) ist ein australischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Debüt auf der ATP World Tour gab Bolt dank einer Wildcard im Herrendoppel der Australian Open 2013 an der Seite von Greg Jones. Sie erreichten die zweite Runde, in der sie Daniele Bracciali und Lukáš Dlouhý in zwei Sätzen unterlagen. 2014 erhielt er erneut eine Wildcard für die Doppelkonkurrenz, die er dieses Mal mit Andrew Whittington bestritt. Zusammen erreichten sie das Viertelfinale, nachdem sie unter anderem in der zweiten Runde die amtierenden Weltmeister, das an Position drei gesetzte spanische Doppel David Marrero und Fernando Verdasco, in drei Sätzen besiegten. Im Viertelfinale unterlagen sie in zwei Sätzen Daniel Nestor und Nenad Zimonjić. In der Weltrangliste rückte Alex Bolt nach diesem Erfolg auf Rang 100 vor.

Mit Whittington, meist sein Doppelpartner, gewann er außerdem die Challenger Turniere in Anning 2014 und Canberra 2015. In Anning gelang im 2014 neben dem Doppel- auch der Einzelsieg. Im Finale besiegte er Nikola Mektić in zwei Sätzen. 2015 hatte er bei den BNP Paribas Open in Indian Wells außerdem sein erstes Einzelmatch auf der World-Tour. Nach überstandener Qualifikation verlor er in Runde Eins gegen Robin Haase glatt in zwei Sätzen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (8)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 3. Mai 2014 China VolksrepublikVolksrepublik China Anning Sand KroatienKroatien Nikola Mektić 6:2, 7:5
2. 11. März 2018 China VolksrepublikVolksrepublik China Zhuhai Hartplatz PolenPolen Hubert Hurkacz 5:7, 7:64, 6:2

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 2. Mai 2014 China VolksrepublikVolksrepublik China Anning Sand AustralienAustralien Andrew Whittington Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel Cox
China VolksrepublikVolksrepublik China Gong Maoxin
6:4, 6:3
2. 8. November 2015 AustralienAustralien Canberra (1) Hartplatz AustralienAustralien Andrew Whittington Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brydan Klein
AustralienAustralien Dane Propoggia
7:62, 6:3
3. 5. August 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lexington Hartplatz AustralienAustralien Max Purcell FrankreichFrankreich Tom Jomby
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Quigley
7:5, 6:4
4. 28. Oktober 2017 AustralienAustralien Traralgon Hartplatz AustralienAustralien Bradley Mousley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Evan King
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nathan Pasha
6:4, 6:2
5. 4. November 2017 AustralienAustralien Canberra (2) Hartplatz AustralienAustralien Bradley Mousley AustralienAustralien Luke Saville
AustralienAustralien Andrew Whittington
6:3, 6:2
6. 11. Februar 2018 AustralienAustralien Launceston Hartplatz AustralienAustralien Bradley Mousley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sekou Bangoura
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nathan Pasha
7:66, 6:0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alex Bolt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien