Alex O’Brien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alex O’Brien Tennisspieler
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 7. März 1970
Größe: 185 cm
Gewicht: 88 kg
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 2001
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 3.535.415 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 93:136
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 30 (21. Juli 1997)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 277:185
Karrieretitel: 13
Höchste Platzierung: 1 (8. Mai 2000)
Wochen als Nr. 1: 5
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Alex O’Brien (* 7. März 1970 in Amarillo, Texas) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen einzigen Einzeltitel auf der ATP Tour gewann er 1996 in New Haven und erreichte im folgenden Jahr mit Platz 30 seine höchste Einzelplatzierung in der Tennis-Weltrangliste. Erfolgreicher war O’Brien im Doppel, wo er 13 Titel erringen konnte, darunter die US Open 1999 mit Sébastien Lareau und im selben Jahr die Doppel-WM. Daneben erreichte er 20 weitere Endspiele von Doppelkonkurrenzen, unter anderem zweimal bei den Australian Open, und je einmal bei US Open und Doppel-WM. In der Doppelwertung der Weltrangliste war er im Jahr 2000 für insgesamt fünf Wochen die Nummer Eins der Welt.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Siege in Klammern)
Grand Slam (1)
ATP-Weltmeisterschaft /
Tennis Masters Cup (1)
ATP Masters Series (5)
ATP International Series Gold (3)
ATP International Series (4)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 12. August 1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven Hartplatz NiederlandeNiederlande Jan Siemerink 7:6, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 15. August 1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati Hartplatz AustralienAustralien Sandon Stolle Sudafrika 1961Südafrika Wayne Ferreira
AustralienAustralien Mark Kratzmann
6:7, 6:3, 6:2
2. 28. Oktober 1996 DeutschlandDeutschland Stuttgart (1) Hartplatz (i) KanadaKanada Sébastien Lareau NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
3:6, 6:4, 6:3
3. 3. März 1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia Hartplatz (i) KanadaKanada Sébastien Lareau SudafrikaSüdafrika Ellis Ferreira
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith
6:3, 6:3
4. 28. Juli 1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz KanadaKanada Sébastien Lareau IndienIndien Mahesh Bhupathi
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
7:6, 6:4
5. 13. April 1998 HongkongHongkong Hongkong Hartplatz SimbabweSimbabwe Byron Black SudafrikaSüdafrika Neville Godwin
FinnlandFinnland Tuomas Ketola
7:5, 6:1
6. 2. November 1998 DeutschlandDeutschland Stuttgart (2) Hartplatz (i) KanadaKanada Sébastien Lareau IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
6:3, 3:6, 7:5
7. 11. Januar 1999 KatarKatar Doha Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer SudafrikaSüdafrika Piet Norval
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
6:3, 6:4
8. 14. Juni 1999 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Queen’s Club Rasen KanadaKanada Sébastien Lareau AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Mark Woodforde
6:3, 7:6
9. 13. September 1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Hartplatz KanadaKanada Sébastien Lareau IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
7:6, 6:4
10. 8. November 1999 FrankreichFrankreich Paris Teppich (i) KanadaKanada Sébastien Lareau NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
7:6, 7:5
11. 15. November 1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hartford Teppich (i) KanadaKanada Sébastien Lareau IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
6:3, 6:2, 6:2
12. 20. März 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indian Wells Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
AustralienAustralien Sandon Stolle
6:4, 7:6
13. 21. August 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, D.C. Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi
ArmenienArmenien Sargis Sargsian
7:5, 6:1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]