Alex Olmedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alex Olmedo, eigentlich Luis Alejandro Rodríguez Olmedo, (* 24. März 1936 in Arequipa) ist ein ehemaliger peruanischer Tennisspieler.

Olmedo studierte an der University of Southern California. 1956 gewann er seine ersten Turniere, 1959 folgte sein erfolgreichstes Jahr, als er die Grand-Slam-Turniere in Melbourne und Wimbledon gewann und bei den US Open erst im Finale unterlag. Er schaffte es bis auf Rang 2 der Weltrangliste.

Weblinks[Bearbeiten]