Alex Rider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alex Rider ist eine vom englischen Schriftsteller Anthony Horowitz verfasste dreizehnbändige (Stand 2020) Spionageroman-Reihe für Jugendliche. Die Titelfigur ist ein Londoner Schüler, der nach dem Tod seiner Eltern mit der im Haushalt helfenden Jack Starbright und seinem Onkel Ian Rider in einem Haus wohnt. Nach dem plötzlichen Tod seines Onkels fängt er an, für den britischen Auslandsgeheimdienst (MI6) zu arbeiten.

Der erste Band, Stormbreaker, wurde 2000 in Großbritannien veröffentlicht. In Deutschland erschien 2003 der erste Band unter dem Titel Das Geheimnis von Port West beim Ravensburger Buchverlag Otto Maier (heute: Ravensburger Verlag). Nachdem die Titel der ersten vier Bände zunächst noch übersetzt wurden, wird die ganze Reihe seit 2005 (mit Ausnahme des zweiten und elften Bandes) mit den englischen Originaltiteln verlegt. Die Serie ist insbesondere in Großbritannien, aber auch in den USA, ein großer Erfolg. Vor der Veröffentlichung von Scorpia Rising sollte nach Aussagen von Horowitz noch ein zehnter Band in der Serie folgen. Nachdem er diese Aussage zwischenzeitlich revidiert hatte, erschien dennoch im September 2013 ein Prequel, Russian Roulette, als zehnter Band der Serie. 2017 und 2019 erschienen ein elfter und zwölfter Band, und am 2. April 2020 wurde der dreizehnte Band (Nightshade) veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alex Rider lebt bei Ian Rider, dem jüngeren Bruder seines verstorbenen Vaters (John Rider). Als Ian durch einen angeblichen Autounfall ums Leben kommt, wird Alex stutzig und betreibt Nachforschungen, wie sein Onkel wirklich gestorben ist. So findet er heraus, dass Ian Rider für den MI6 gearbeitet hat und wird kurzerhand selbst rekrutiert. Seither arbeitet er für den MI6 als Spion und ist Englands beste „Geheimwaffe“.

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • (1. Band) Stormbreaker (2000)
  • (2. Band) Point Blanc (2001) (Nordamerika: Point Blank)
    • Deutscher Originaltitel: Das Gemini-Projekt, später: Gemini-Project
    • Übersetzer: Antoinette Gittinger, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2003, ISBN 3-473-34423-0)
  • (3. Band) Skeleton Key (2002)
    • Deutscher Originaltitel: Insel des Schreckens, später: Skeleton Key
    • Übersetzer: Karlheinz Dürr, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2004, ISBN 3-473-34438-9
  • (4. Band) Eagle Strike (2003)
    • Deutscher Originaltitel: Mörderisches Spiel, später: Eagle Strike
    • Übersetzer: Karlheinz Dürr, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2004, ISBN 3-473-34440-0
  • (5. Band) Scorpia (2004)
  • (6. Band) Ark Angel (2005)
    • Deutscher Titel: Ark Angel
    • Übersetzer: Werner Schmitz, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2007, ISBN 978-3-473-35274-6
  • (7. Band) Snakehead (2007)
    • Deutscher Titel: Snakehead
    • Übersetzer: Werner Schmitz, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2008, ISBN 978-3-473-35286-9
  • (8. Band) Crocodile Tears (2009)
    • Deutscher Titel: Crocodile Tears
    • Übersetzer: Wolfram Ströle, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2010, ISBN 978-3-473-35307-1
  • (9. Band) Scorpia Rising (2011)
    • Deutscher Titel: Scorpia Rising
    • Übersetzer: Wolfram Ströle, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2011, ISBN 978-3-473-40063-8
  • (10. Band) Russian Roulette (2013)
    • Deutscher Titel: Russian Roulette
    • Übersetzer: Wolfram Ströle, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2014, ISBN 978-3-473-40113-0
  • (11. Band) Never Say Die (2017)
    • Deutscher Titel: Steel Claw
    • Übersetzer: Wolfram Ströle, Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2018, ISBN 978-3-473-401611
  • (12. Band) Secret Weapon (2019)
  • (13. Band) Nightshade (2020)

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bücher der Ein-Fall-für-Alex-Rider-Serie wurden von Jumbo Neue Medien & Verlag (Hamburg) unter dem Label Goya libre als (stark gekürzte) Hörbücher herausgegeben, gesprochen von Bernd Stephan.

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie: Geoffrey Sax
Roman, Drehbuch und ausführender Produzent: Anthony Horowitz
Hauptdarsteller Alex Rider: Alex Pettyfer

Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basierend auf der Bücherreihe wird von ITV eine Fernsehserie entwickelt, deren erste Staffel am 4. Juni 2020 (in Deutschland am 7. August 2020) auf Prime Video veröffentlicht wurde. Für diese erste Staffel wurde die Handlung des Buches Gemini-Project verfilmt (Der Drehbuchautor war Guy Burt).

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alex Rider gibt es als Computerspiel für Game Boy Advance und Nintendo DS.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]