Alex Wall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada Alex Wall Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. November 1990
Geburtsort St. John’s, Neufundland, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #42
Schusshand Links
Karrierestationen
2006–2008 St. John’s Fog Devils
2008–2010 Club de hockey junior de Montréal
2010 Moncton Wildcats
2010–2011 Remparts de Québec
2011–2014 University of Prince Edward Island
2014–2016 University of New Brunswick
2016–2017 Adirondack Thunder
2017 Utica Comets
2017–2018 Frisk Asker
seit 2018 Vienna Capitals

Alex Wall (* 1. November 1990 in St. John’s, Neufundland) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2018 bei den Vienna Capitals in der Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wall begann seine Karriere in der kanadischen Juniorenliga QMJHL bei den St. John’s Fog Devils. Im Sommer 2008 erfolgte der Wechsel zu den Club de hockey junior de Montréal, bevor er zu Ende der Saison 2009/10 zu den Moncton Wildcats transferiert wurde, und gewann mit diesen die Coupe du Président, die Meisterschaft der QMJHL.

Bereits im nächsten Sommer wechselte er erneut, zu den Remparts de Québec, bei denen er zum Assistenzkapitän ernannt wurde. Trotz guten Leistungen wurde er nicht im NHL Entry Draft gezogen und wechselte daraufhin in die kanadische Universitätsliga.

Dort spielte er drei Jahre für die University of Prince Edward Island und zwei Jahre für die University of New Brunswick. Nach somit fünf Jahren in der sogenannten USports erfolgte der Wechsel in die ECHL zu den Adirondack Thunder. Dort war er punktbester Verteidiger und hatte danach ein kurzes Gastspiel in der American Hockey League, bei den Utica Comets.

Im Sommer 2017 erfolgte der erste Wechsel nach Europa, genauer gesagt nach Norwegen zu Frisk Asker. Hier überzeugte er mit seinem Tempo und seiner Puckbeherrschung. Zur Saison 2018/19 wechselte er nach Österreich zu den Vienna Capitals.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 St. John’s Privateers Midget AAA NLMMHL 40 1 13 14 33
2006/07 St. John’s Privateers Midget AAA NLMMHL 24 7 22 29 56 4 1 4 5 10
2006/07 St. John’s Fog Devils QMJHL 1 0 0 0 0
2007/08 St. John's Fog Devils QMJHL 68 2 13 15 42 6 0 2 2 8
2008/09 Club de hockey junior de Montréal QMJHL 68 8 13 21 41 10 0 3 3 4
2009/10 Club de hockey junior de Montréal QMJHL 40 3 16 19 38
2009/10 Moncton Wildcats QMJHL 22 3 7 10 17 18 0 5 5 6
2010/11 Remparts de Québec QMJHL 68 6 43 49 32 18 2 12 14 12
2011/12 University of Prince Edward Island USports 28 0 11 11 4 6 1 3 4 4
2012/13 University of Prince Edward Island USports 28 1 8 9 14 6 0 3 3 8
2013/14 University of Prince Edward Island USports 28 7 8 15 34 3 0 2 2 4
2014/15 University of New Brunswick USports 11 3 5 8 12 7 0 4 4 6
2015/16 University of New Brunswick USports 27 5 12 17 24 5 1 1 2 14
2015/16 Adirondack Thunder ECHL 2 0 0 0 2 1 0 0 0 0
2016/17 Adirondack Thunder ECHL 66 6 38 44 37 6 3 0 3 2
2016/17 Utica Comets AHL 2 0 0 0 0
2017/18 Frisk Asker GET-ligaen 39 6 19 25 30 10 2 5 7 2
2018/19 Vienna Capitals EBEL
ECHL gesamt 68 6 38 44 39 7 3 0 3 2
QMJHL gesamt 267 22 92 114 170 52 2 22 24 30
USports gesamt 122 16 44 60 88 27 2 13 15 36

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]