Alexander Aloysius McGuckian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Alexander Aloysius McGuckian

Alexander Aloysius McGuckian SJ (* 26. Februar 1953 in Ballymena, County Antrim, Irland) ist ernannter Bischof von Raphoe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Aloysius McGuckian trat am 21. Oktober 1972 der Ordensgemeinschaft der Jesuiten bei. Er studierte Spanisch und Latein am University College Dublin und Philosophie am Studienzentrum der Jesuiten in Milltown Park sowie Katholische Theologie am Regis College der University of Toronto. McGuckian empfing am 22. Juni 1984 das Sakrament der Priesterweihe.

Von 1988 bis 1989 war McGuckian als Lehrer am Clongowes Wood College tätig und von 1990 bis 1991 absolvierte er sein Tertiat in Tamil Nadu. Anschließend war er Direktor des Jesuit Communications Centre in Dublin. Alexander Aloysius McGuckian legte am 15. Februar 1997 die ewige Profess. 1999 wurde er Herausgeber der Zeitung An Timire und 2009 Superior der Niederlassung der Jesuiten in Belfast. Seit 2012 war McGuckian Leiter des Living Church Office des Bistums Down und Connor und seit 2015 zudem Konsultor der irischen Provinz der Jesuiten.

Am 9. Juni 2017 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Raphoe.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rinuncia del Vescovo di Raphoe (Irlanda) e nomina del successore. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 9. Juni 2017, abgerufen am 9. Juni 2017 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Philip Boyce OCDBischof von Raphoe
seit 2017