Alexander Burnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Burnes (1834)
Sir Alexander Burnes in orientalischer Kleidung

Sir Alexander Burnes (genannt „Bokhara Burnes“; * 16. Mai 1805 in Montrose (Angus); † 2. November 1841 in Kabul) war ein britischer Reisender und Entdecker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Burnes wurde als Sohn eines schottischen Provost geboren und war ein Cousin des Schriftstellers Robert Burns. Im Alter von 16 Jahren trat Burnes in die Armee der Britischen Ostindien-Kompanie. In Indien lernte er Hindustani und Persisch und wurde 1822 als Übersetzer in Surat eingesetzt. 1826 wurde er nach Kachchh versetzt, wo sein Interesse für Geschichte und Geographie der Region der North West Frontier und der dahinter liegenden, durch die Briten kaum erforschten, Länder geweckt wurde. In den folgenden Jahren unternahm er Reisen durch Indien, Afghanistan, Persien und bis nach Buchara. Seiner Reise nach Buchara verdankte Burnes seinen Spitznamen „Bokhara Burnes“. 1834, nach seiner Rückkehr nach England, veröffentlichte er ein Buch über seine Reisen, welches damals sehr populär wurde.

Burnes wurde 1836 in einer politischen Mission zu Dost Mohammed, dem Herrscher von Afghanistan, nach Kabul entsandt. Dort traf er auf den russischen Offizier Witkewitsch. Dessen Aufgabe war die Fortsetzung der 1835 begonnenen Annäherung Afghanistans an Russland. Burnes riet dem britischen Generalgouverneur von Kalkutta, Baron Auckland, Dost Mohammed zu unterstützen. Dieser entschied sich aber, der Meinung William Macnaghtens zu folgen und den früheren Herrscher Schodscha Schah Durrani wieder einzusetzen, was zur Ausweisung von Burnes aus Kabul und schließlich zum Ersten Anglo-Afghanischen Krieg führte. 1838 wurde Burnes als Knight Bachelor geadelt.[1][2] Nach dem Einmarsch der britischen Armee wurde Burnes politischer Agent in Kabul. Im Laufe des Jahres 1841 kam es zu Unruhen, genährt von Steuererhöhungen durch Schodscha Schah Durrani und dem ausschweifenden Leben einiger britischer Offiziere, allen voran Alexander Burnes. Afghanische Freischärler griffen britische Außenposten an und in Kabul versammelte sich am 2. November 1841 eine Menschenmenge vor Burnes Haus. Bei dem Versuch, zu fliehen wurde er entdeckt und ermordet. Die britische Garnison unterließ es, ihm zu Hilfe zu kommen, und die einheimischen Truppen flohen vor der aufgebrachten Menge. Die Untätigkeit der Briten führte zu einem allgemeinen Aufstand, der zum katastrophalen Rückzug von General Elphinstone aus Kabul führte, in dem dessen Armee vollständig vernichtet wurde.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. William Arthur Shaw: The Knights of England. Band 2, Sherratt and Hughes, London 1906, S. 341
  2. The London Gazette: Nr. 19643, S. 1756, 7. August 1838.