Alexander Fasekasch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erstpräsentation­ / Eröffnungssausstellung–Museum Angerlehner, Wels (September 2013)

Alexander Fasekasch (* 1966 in Gmunden) ist ein zeitgenössischer Zeichner und Maler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Fasekasch studierte von 1995 bis 2001 an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz bei Helmuth Gsöllpointner.

Er lebt und arbeitet in seiner Heimatstadt Gmunden im Salzkammergut.[1]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bilder/Paintings, Katalog, Juni 2008
  • formuliert. Konvergenzen von Schrift und Bild, Katalog–Lentos/Maerz/StifterHaus, 2009[8]
  • Ungeschönt, Stadtgalerie im Stadtmuseum Deggendorf, Katalog, November 2010
  • Unser höchstes Gut, Kulturzeitschrift Landstrich–Ausgabe Nr. 27, April 2011

Werke in Sammlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Museum Angerlehner, Wels [9]
  • Kunstsammlung des Landes Oberösterreich, Linz[10]
  • Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien[11]
  • Lentos Kunstmuseum Linz
  • Sammlung der Stadt Gmunden
  • Energie AG Oberösterreich
  • Sparkasse Deggendorf

Gestaltung und Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999 Rektorskette, Katholische Theologische Hochschule Linz (Wettbewerb Erster Preis)
  • 2000 Ausstellung „Stillstand und Bewegung im Mühlviertel“, Kepler Universität Linz
  • 2004 Sonderausstellung Franz Welser Möst, Klangweltenmuseum Micheldorf[12]
  • 2005 Museumsshop, Klangweltenmuseum Micheldorf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie Alexander Fasekasch@1@2Vorlage:Toter Link/www.galerieinderschmiede.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 93 kB) 2012
  2. Ausstellungen der Galerie Seywald, Salzburg (Memento des Originals vom 24. August 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.galerie-seywald.at
  3. Stadtgalerie im Stadtmuseum, Deggendorf, 2010@1@2Vorlage:Toter Link/www.museen-deggendorf.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Sonderausstellung vom Kulturverein Landstrich (Memento des Originals vom 10. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.landesmuseum.at
  5. KUNSTnet Österreich, Ausstellungen
  6. Stadtturmgalerie Schwanenstadt
  7. Deutschvilla Strobl, Veranstaltungen
  8. Lentos Kunstmuseum Publikationen
  9. Museum Angerlehner, Wels
  10. Kunstsammlung des Landes Oberösterreich
  11. Artothek des Bundes, "Mädchen weit weg von zu Haus" (Memento des Originals vom 11. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.artothek-des-bundes.at
  12. Per Sonare, Silhouettenfilm (Memento des Originals vom 11. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zitronenwasser.com