Alexander Niklitschek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Niklitschek (* 1892 in Kojetein, Mähren; † 1953 in Wien) war ein österreichischer Autor.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Technik in Wien wandte Alexander Niklitschek sich der Fotografie zu.

Niklitschek ist Verfasser mehrerer Bücher zu biologischen, mathematischen, physikalischen und astronomischen Problemen, die er dem Leser allgemeinverständlich näherbringt. Weiterhin verfasste er zahlreiche Handbücher und Anleitungen zur Fotografie.

Sein bis heute bekanntestes Werk ist das 1938 erstmals verlegte Buch Im Zaubergarten der Mathematik. Die Nachfrage nach diesem Buch machte bereits in den ersten zwei Jahren nach der Veröffentlichung drei weitere Neufassungen nötig. Bis heute wurde das Buch in zahlreichen Neufassungen und Auflagen herausgegeben und in fünf weitere Sprachen übersetzt. Die letzte Neufassung erschien 2001 als PDF-Ausgabe und ist online abrufbar.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Im Zaubergarten der Mathematik. Online-Ausgabe von 2001. (PDF; 3,09 MB) auf paranormal.de