Alexander Schubert (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Schubert (links) mit Matthias Matschke und Holger Stockhaus beim Deutschen Comedypreis 2017.

Alexander Schubert (* 1970 in Potsdam) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Schubert ist der Sohn des Schauspielers Günter Schubert.[1] Nach einer Berufsausbildung zum Filmstuckateur (Dekorationsbau) von 1986 bis 1988 im DEFA-Studio für Spielfilme war er von 1988 bis 1992 als freier Mitarbeiter unter anderem als Filmausstatter, Set-Dresser, Locationscout, Aufnahmeleiter und Regieassistent tätig. Er wurde von 1992 bis 1998 an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg[2] ausgebildet.

Erste Bekanntheit erlangte er in der Sat.1-Sketch-Comedy Zack! Comedy nach Maß als Sketchpartner von Volker Michalowski. Am 4. Januar 2008 startete die Sketch-Comedy Two Funny – Die Sketch Comedy, bei der Schubert bis 2009 gemeinsam mit Judith Richter auftrat. Sie war nominiert für den Deutschen Comedypreis 2008. Er gehörte auch zu Hauptbesetzung der Sketch-Comedy-Serie Sketch History, die das ZDF von 2015 bis 2019 produzierte. Die Serie bekam den Deutschen Comedypreis 2016, 2017 und 2018 in der Kategorie Beste Sketch-Show. In der ZDF-Sendung heute-show verkörpert er seit 2010 den Außenreporter und Experten Albrecht (von) Humboldt.

Schubert lebt in seiner Geburtsstadt Potsdam und hat eine Tochter.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Alexander Schubert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Markus Maier: »Schubis« Sohn: Die Wahrheit über den Tod meines Vaters. In: Superillu. Jochen Wolff, 2009, abgerufen am 19. September 2015.
  2. Schubert auf Seite seiner Agentur