Alexander Spies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Spies

Alexander Spies (* 17. Oktober 1955 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Politiker der Piratenpartei.

Spies ist von Beruf Softwareentwickler.[1] Er trat 2009 der Piratenpartei bei. Am 18. September 2011 wurde er bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2011 auf Platz 12 der Landesliste der Piratenpartei Berlin in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt.[2] Zudem war er Direktkandidat der Piraten im Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg 1.[3] In der Piratenfraktion war er Sprecher für Soziales, Arbeit und berufliche Bildung, Behindertenpolitik sowie Europa- und Bundesangelegenheiten.[4] Am 11. Juni 2013 wurde Spies zusammen mit Oliver Höfinghoff zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Im Oktober 2016 schied er aus dem Abgeordnetenhaus aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alexander Spies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berlin Wahl 2011-Seite von Alexander Spies im Wiki der PIRATEN
  2. Profil im Wiki der PIRATEN
  3. 1 Abgeordnetenhauswahl 2011 · Wahlkreis Mitte 1, auf election.de
  4. Archivlink (Memento des Originals vom 13. März 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.piratenfraktion-berlin.de