Alexander de Cova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander de Cova (* 7. November 1964 in München) ist ein deutscher Zauberkünstler.

Bekannt geworden ist er im deutschsprachigen Raum durch seine zahlreichen Bücher, Lehr-DVDs und Seminare zum Erlernen der Zauberkunst.[1]

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

De Cova fing im Alter von 7 Jahren mit dem Zaubern an[2]. Mit 21 Jahren machte er sein Hobby zum Beruf und wurde professioneller Zauberkünstler. In den folgenden Jahren sammelte er durch viele europaweite Auftritte umfangreiche Bühnenerfahrung. 1992 gewann er mit seinem Trick „Samurai Magic Act“ den silbernen Zauberstab beim Festival der Magie in Monte-Carlo.[3]

De Cova erhielt 2001 den Titel „Doctor in Magical Arts“ der italienischen Zauberschule Silvan Magic Academy. In den folgenden Jahren unterrichtete er dort drei Semester lang, zusammen mit anderen bekannten Zauberkünstlern wie zum Beispiel Michael Ammar und Roberto Giobbi.[4] Neben seinen Lehrtätigkeiten bei Seminaren und Workshops entstanden über 40 Video- und DVD-Produktionen, die teilweise in Englisch produziert wurden.

Bei seinen Zaubertricks und in der Ausbildung liegt sein Schwerpunkt auf einfachen, unkomplizierte Routinen, die „starke und für die Zuschauer leicht verständliche Effekte“ produzieren.[5]

1994/95 und 2015 wurde de Cova vom Magischen Zirkel von Deutschland mit dem Titel Schriftsteller des Jahres geehrt. Er ist damit die erste Person, die diesen Titel zweimal verliehen bekam.[6][7]

Werke (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

deutschsprachige DVDs

  • Keep it Simple Vol. 1 - 11
  • Basis Kartentechnik
  • Close-Up Session Nr. 1 - 5
  • Kartenpraxis 1 - 7
  • Münzen – leicht gemacht 1 & 2
  • Das Ringspiel-Band
  • Ropemare
  • Robing
  • Stand-up Routinen 1 - 5
  • Chink a Chink

Bücher

  • Falschzählmethoden
  • Ein Profi packt aus
  • Secrets Nr. 1 - 2
  • Pokerama
  • Better than Harz 4
  • Burners 1 - 6

Tricks und Hilfsmittel

  • Universalhalter [8]
  • Symbolicus [9]
  • Add-X Card Shelf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Porträt bei trickproduction.com (Memento vom 31. August 2011 im Internet Archive)
  2. Alexander de Cova. In: Zauberzentrale.de. Abgerufen am 30. Dezember 2018.
  3. 8èmes Grands Prix Magiques de Monte-Carlo 1992 (Memento vom 2. Oktober 2010 im Internet Archive)
  4. Silvan Magic Academy, Referenten 2003 (Memento vom 15. Februar 2003 im Internet Archive) (über archive.org)
  5. Aus dem Vorwort zu Better than Harz 4
  6. Alexander de Cova - Schriftsteller des Jahres 1994/1995. In: mzvd.de. Magischer Zirkel von Deutschland, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  7. Schriftsteller des Jahres 2015: Alexander de Cova. In: mzvd.de. Magischer Zirkel von Deutschland, 26. Dezember 2015, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  8. Universalhalter nach de Cova (Memento vom 10. Juni 2015 im Internet Archive)
  9. Forenbeitrag über Symbolicus