Alexandra Ludwig (Synchronsprecherin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexandra Ludwig (* 17. Juni 1965 in München) ist eine deutsche Synchronsprecherin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch ihren Vater, den Synchronsprecher und Dialogregisseur Kurt E. Ludwig, kam Alexandra Ludwig bereits als Kind zur Synchronisation. So lieh sie in der Zeichentrickserie Wickie und die starken Männer der Figur Ylvi ihre Stimme. Später etablierte sie sich als deutsche Standard-Synchronsprecherin von Jennifer Jason Leigh (z. B. in Weiblich, ledig, jung sucht …, eXistenZ oder Road to Perdition). Außerdem sprach sie u. a. Winona Ryder in Edward mit den Scherenhänden, Maria Pitillo in Godzilla und Charlize Theron in 15 Minuten Ruhm.

Daneben synchronisierte Alexandra Ludwig mehrere Hauptrollen in Fernsehserien, so z. B. Josie Bissett in Melrose Place, Paula Devicq in Party of Five, Geraldine Somerville in Für alle Fälle Fitz oder zuletzt Kathryn Erbe in Criminal Intent.

Alexandra Ludwig war erst mit dem Kollegen Florian Halm und später mit Oliver Mink verheiratet.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]