Alexandre Blain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexandre Blain

Alexandre Blain (* 7. März 1981 in Aix-en-Provence) ist ein französischer Radrennfahrer.

Alexandre Blain gewann 2005 eine Etappe bei der Volta a Lleida in Spanien. 2006 wurde französischer Vizemeister auf der Bahn im Punktefahren. 2007 gewann er die Boucles Catalanes. Außerdem wurde er Zweiter auf einem Teilstück der Tour du Loir-et-Cher und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Daraufhin erhielt er 2008 einen Vertrag bei Cofidis, Solutions Crédits.

Dieses Team verließ er aber wieder zum Jahresende 2010 und ging zu Endura Racing. Auf Anhieb gewann er die Tour de Normandie 2011 und dazu eine Etappe. 2012 wurde Blain Sieger bei der East Midlands International Cicle Classic. 2013 wechselte er zum Team Raleigh und gewann wieder eine Etappe bei der Tour de Normandie. Im Jahr 2015 fuhr er für das Team Marseille 13 KTM. Dort gewann mit diesem Team das Mannschaftszeitfahren beim Circuit des Ardennes. 2016 geht Blain für das Team Madison Genesis an den Start.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005
2007
2011
2012
2013
2015

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]