Alexandros Tziolis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexandros Tziolis
Aleksandros Tziolis.JPG
Tziolis 2014 im Trikot von Kayserispor
Personalia
Geburtstag 13. Februar 1985
Geburtsort KateriniGriechenland
Größe 189 cm
Position Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2002 Apollonos Litochorou ? (?)
2002–2005 Panionios Athen 61 (3)
2005–2010 Panathinaikos Athen 86 (5)
2009 → Werder Bremen (Leihe) 15 (1)
2010 AC Siena 13 (0)
2010–2012 Racing Santander 22 (0)
2012–2013 AS Monaco 3 (0)
2012–2013 → APOEL Nikosia (Leihe) 30 (0)
2013–2017 PAOK Thessaloniki 76 (3)
2014 → Kayserispor (Leihe) 15 (0)
2017 Heart of Midlothian 16 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006– Griechenland 63 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. Juli 2017

2 Stand: 2. Juli 2017

Alexandros Tziolis (griechisch Αλέξανδρος Τζιόλης; * 13. Februar 1985 in Katerini) ist ein griechischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexandros Tziolis begann seine Karriere beim griechischen Amateurverein Apollonas Litoxorou. 2002 wechselte er zum griechischen Verein Panionios Athen, bei dem er seinen ersten Profivertrag unterzeichnete. Bei Panionios schaffte Tziolis auf Anhieb den Sprung in die Stammformation und wusste trotz seines jungen Alters zu überzeugen. Für den Klub kam Tziolis in der griechischen Meisterschaft auf 61 Einsätze und erzielte dabei drei Tore. 2005 wechselte er zu Panathinaikos Athen, bei denen er bis zum Januar 2009 blieb, ehe er an den deutschen Bundesligisten Werder Bremen verliehen wurde. Am 13. Mai 2009 erzielte der Mittelfeldspieler in der Begegnung gegen Eintracht Frankfurt seinen einzigen Treffer für Werder.

Am 29. Januar 2010 verpflichtete die AC Siena Tziolis.[1] Im August 2010 wurde er an Racing Santander ausgeliehen, zudem erhielt die AC Siena eine Leihgebühr in Höhe von 100.000 Euro. Den Kantabriern wurde zudem eine Kaufoption zugesichert.[2]

Für die Rückrunde der Saison 2013/14 wurde Tziolis an den türkischen Erstligisten Kayserispor ausgeliehen.

Im Januar 2017 wechselte er zu Heart of Midlothian nach Schottland.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexandros Tziolis gehörte zur jungen Generation von Spielern, die von Otto Rehhagel nach dem Gewinn der Fußball-Europameisterschaft 2004 in den Kader der griechischen Fußballnationalmannschaft berufen wurden. Bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz kam Tziolis in der Gruppenphase des Turniers auf einen Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Il Siena prende il greco Tziolis
  2. Tziolis llegó a El Sardinero para rubricar su cesión
  3. Hearts sign Esmael Goncalves, Alexandros Tziolis and Anastasios Avlonitis. BBC Sport, 30. Januar 2017, abgerufen am 31. Januar 2017 (englisch).