Alexis von Schauenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Joseph Balthasar Alexis von Schauenburg (* 21. Juni 1828 in Straßburg; † 1. Mai 1894 in Geudertheim) war Gutsbesitzer und Mitglied des Deutschen Reichstags.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauenburg studierte Rechtswissenschaften und war Richter, sowie ancien magistrat in Geudertheim.

Von 1874 bis 1877 war er Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Elsaß-Lothringen 9 (Straßburg-Land). Als unabhängiger Klerikaler schloss er sich im Reichstag keiner Fraktion an.[1]

In Geudertheim steht das Château de Schauenbourg.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anton Bettelheim (Hrsg.): Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog. Band 9, 1904, Reimer, Berlin
  • Édouard Sitzmann: Dictionnaire de biographie des hommes célèbres de l'Alsace. 2 Bände, Sutter, Rixheim 1909–1910.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Specht, Fritz / Schwabe, Paul: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1903. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. Aufl. Berlin: Verlag Carl Heymann, 1904, S.