Alfons Hölzl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfons Hölzl, 2017

Alfons Hölzl (* 19. Juli 1968 in Niederhatzkofen) ist ein deutscher Jurist und Sportfunktionär.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karriere als Jurist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hölzl wurde 1968 in Niederhatzkofen, einem Ortsteil der niederbayerischen Gemeinde Rottenburg an der Laaber geboren. Nach einem Studium in Regensburg und Frankfurt am Main ist er seit 1998 als Rechtsanwalt tätig. 2002 folgte die Promotion an der Universität Regensburg mit dem Thema „Der Sport als Staatszielbestimmung“.[1]

Er ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV) und ist dort in den Arbeitsgemeinschaften für Sportrecht und Erbrecht tätig.[1]

Karriere als Sportfunktionär[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1987 war Hölzl als Übungsleiter im allgemeinen Breitensport tätig, ab 1990 im Turnsport. 2007 wurde er Vorsitzender des Turnbezirks Oberpfalz und im Oktober desselben Jahres Präsident des Bayerischen Turnverbandes (BTV).[2]

Hölzl wurde am 1. Oktober 2016 zum neuen Präsidenten des Deutschen Turnerbundes gewählt.[2][3][4][5]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hölzl ist verheiratet und hat zwei Töchter.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alfons Hölzl beim Internationalen Deutschen Turnfest Berlin 2017 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vita von Alfons Hölzl auf seiner Kanzleiseite (Memento vom 22. März 2016 im Internet Archive)
  2. a b c Dr. Alfons Hölzl: Ein 'echter' Turner an der Spitze des DTB. gymmedia.de. 1. Oktober 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  3. a b Alfons Hölzl neuer DTB-Präsident. Website des Deutschen Turner-Bunds. 1. Oktober 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  4. Machtwechsel: Hölzl neuer Turnerpräsident. Spox.com. 1. Oktober 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016.
  5. Tuju-Reporter: Interview mit Dr. Alfons Hölzl, Präsident des Deutschen Turner-Bundes (DTB) Youtube-Kanal der Deutschen Turnerjugend. 3. Oktober 2016, abgerufen ab 7. April 2017.