Alfred Jacoby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alfred Jacoby bei der Einweihung der Synagoge Beith-Schalom in Speyer

Alfred Jacoby (* 1950) ist ein deutscher Architekt und Autor sowie Vorsteher der jüdischen Gemeinde in Offenbach am Main.[1]

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mario Lorenz, Monika Finger (Kurator, Red. des Kataloges), Alfred Jacoby (Ill.): In einem neuen Geiste. Synagogen von Alfred Jacoby. In: Aktuelle Galerie des Deutschen Architektur-Museums, 4. Dezember 2002 – 9. Februar 2003
  • Alfred Jacoby: In a new spirit, Übersetzung ins Englische, Frankfurt am Main 2002,

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jüdische Allgemeine: Ein Platz an der Sonne… (s. Abschnitt „Literatur“)
  2. cad.architektur.tu-darmstadt.de
  3. Hans Gercke: Kirchen in Heidelberg. 1. Auflage. Schnell und Steiner, Regensburg 2011, ISBN 978-3-7954-2413-8.
  4. Neue Synagoge in Aachen auf baukunst-nrw.de
  5. Nachweis im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  6. Neue Synagoge Chemnitz
  7. Ulf Meyer: Die Berge im Blick, in Jüdische Allgemeine vom 2. April 2009
  8. Igal Avidan: Gestalter einer neuen Zeit (Memento vom 16. Januar 2016 im Internet Archive), auf Deutschland.de vom 30. Dezember 2011