Alfred Zeisler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfred Zeisler, im Jahr 1945

Alfred Zeisler (* 26. September 1892 in Chicago, Illinois, USA; † 1. März 1985 in Camano Island, USA) war ein deutscher Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur, der zur Stummfilmzeit begann, an Filmen mitzuwirken.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeisler wurde am 26. September 1892 in Chicago als Sohn des Schauspielers Moritz Zeisler geboren. Seine erste Filmerfahrung sammelte er mit dem 1921 gedrehten Film Der müde Tod, in der er erstmals am Set als Regieassistent verweilen durfte. Er verfasste 1923 sein erstes Drehbuch zu dem Film Rivalen, drehte später seinen ersten Film Hinter der Kulissen der Reichspost (1925) und stand erstmals in dem Film Die Carmen von St. Pauli vor der Kamera.

Zu seinen bekanntesten Filmen als Regisseur zählen vor allem Der Schuss im Tonfilmatelier (1930), Strich durch die Rechnung (1932) mit Heinz Rühmann, Schuss im Morgengrauen (1932), Der Stern von Valencia (1933) Crime Over London (1936), The Amazing Quest of Ernest Bliss (1936) und Fear (1946).

Als Produzent erstellte er Filme wie Die blonde Nachtigall (1930), Der Tiger (1930), Schuss im Morgengrauen (1932), Viktor und Viktoria (1933), Gold (1934) und The Amazing Quest of Ernest Bliss (1936). Als Schauspieler spielte er in Bird of Paradise (1951) What Price Glory (1952) The Desert Rats (1953).

Alfred Zeisler war von 1934 bis 1940 mit der Schauspielerin Lien Deyers verheiratet.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1921: Der müde Tod (Regieassistent)
  • 1923: Rivalen (Drehbuch)
  • 1925: Hinter den Kulissen der Reichspost (Regie)
  • 1927: Schuldig
  • 1927: Die geheime Macht
  • 1928: Die Carmen von St. Pauli
  • 1928: Vom Täter fehlt jede Spur (Drehbuch)
  • 1929: Hochverrat
  • 1929: Im Bund der Drei
  • 1929: Skandal in Baden-Baden
  • 1929: Die Schmugglerbraut von Mallorca
  • 1929: Die Flucht vor der Liebe
  • 1929: Die Flucht vor der Liebe (Drehbuch)
  • 1930: Der Schuss im Tonfilmatelier (Regie)
  • 1930: D-Zug 13 hat Verspätung (Regie)
  • 1930: Die blonde Nachtigall
  • 1930: Der Tiger
  • 1931: Sein Scheidungsgrund (Regie)
  • 1931: Der Hochtourist (Regie)
  • 1932: Strich durch die Rechnung (Regie)
  • 1932: Schuss im Morgengrauen (Regie)
  • 1932: Coup de feu à l'aube
  • 1933: Der Stern von Valencia (Regie)
  • 1933: Eine Tür geht auf (Regie)
  • 1933: Heideschulmeister Uwe Karsten (Regie)
  • 1933: Rivaux de la piste
  • 1933: Viktor und Viktoria
  • 1934: Jungfrau gegen Mönch (Regie)
  • 1934: Gold (Produzent)
  • 1935: Der junge Graf (Produzent)
  • 1935: Leichte Kavallerie (Produzent)
  • 1935: Punks kommt aus Amerika (Regie)
  • 1936: Crime Over London (Regie)
  • 1936: The Amazing Quest of Ernest Bliss (Produzent, Regie)
  • 1937: Make-Up (Regie)
  • 1944: Enemy of Women (Regie, Drehbuch)
  • 1946: Fear (Drehbuch, Regie)
  • 1949: Alimony (Regie)
  • 1949: Parole, Inc. (Regie)
  • 1951: Insel der zornigen Götter (Bird of Paradise) (Darsteller)
  • 1952: What Price Glory (Darsteller)
  • 1953: Die Wüstenratten (The Desert Rats) (Darsteller)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]