Alfredo Morales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alfredo Morales

im Trikot von Hertha BSC (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 12. Mai 1990
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 183 cm
Position Abwehr / Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1994–1997
1997–1999
1999–2000
2000–2009
BSC Reinickendorf 21
Borussia Pankow
Concordia Wilhelmsruh
Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2012
2010–2013
2013–
Hertha BSC II
Hertha BSC
FC Ingolstadt 04
81 (11)
20 0(1)
97 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2009
2012
2013-
USA U-20
USA U-23
USA
4 0(0)
1 0(0)
13 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. Dezember 2016

2 Stand: 22. Mai 2016

Alfredo Morales (* 12. Mai 1990 in Berlin) ist ein deutsch-amerikanischer Fußballspieler mit peruanischen Wurzeln. Er wird als Abwehrspieler eingesetzt und steht beim FC Ingolstadt 04 unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morales hatte in Jugendmannschaften in den Berliner Stadtteilen Wedding und Pankow gespielt, bevor er im Juli 2000 von Hertha BSC für deren Nachwuchsabteilung verpflichtet wurde. Im Jahre 2007 gewann er mit der Poelchau-Oberschule die in Chile ausgetragene Fußball-Schulweltmeisterschaft.[1]

Hertha BSC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 8. November 2008 bestritt er sein erstes Spiel im Seniorenbereich, als er für Hertha BSC II in der viertklassigen Regionalliga Nord bei der 2.4-Niederlage im Auswärtsspiel gegen Hannover 96 II mit Einwechslung für Ante Covic zum Einsatz kam. Zwei Jahre später reiste er erstmals mit den Profis ins Sommertrainingslager.[2] Er debütierte am 5. Dezember 2010 (15. Spieltag) im Zweitliga-Spiel beim TSV 1860 München, das mit 0:1 verloren wurde.[3] In der Saison 2011/2012 gab er sein Debüt in der Bundesliga.

FC Ingolstadt 04[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Morales ein neues Vertragsangebot von Hertha BSC nicht angenommen hatte,[4] wechselte er nach Auslaufen seines Vertrages zur Saison 2013/14 zum FC Ingolstadt 04,[5] für den er 32 von 34 Punktspielen bestritt und ein Tor erzielte. Am 11. April 2014 (30. Spieltag) erzielte er bei der 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 mit dem Treffer zum 1:0 in der fünften Minute sein erstes Pflichtspieltor für den FC Ingolstadt. Am Saisonende 2014/15 stieg er mit der Mannschaft als Zweitligameister in die Bundesliga auf. Sein Bundesligadebüt gab er am 15. August 2015 (1. Spieltag) beim 1:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05, zu dem er die Vorlage gab. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 23. April 2016 (31. Spieltag) beim 2:2-Unentschieden im Heimspiel gegen Hannover 96 mit dem Treffer zum 1:0 per Kopf in der zehnten Minute.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 3. Januar 2011 wurde Morales, der sich auch für die deutsche oder peruanische Nationalmannschaft hätte entscheiden können, von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann in das Aufgebot der Vereinigten Staaten für die Spiele gegen Frankreich und Slowenien nominiert. Sein Debüt in der Nationalmannschaft gab er allerdings erst am 29. Januar 2013 beim torlosen Remis in einem Test-Länderspiel gegen die Auswahl Kanadas in Houston.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wir sind Fußball-Schul-Weltmeister; Pressemitteilung der Stadt Berlin vom 23. April 2007, gesichtet am 6. Dezember 2010
  2. Hertha mit 27 Spielern ins Trainingslager; Pressemitteilung von Hertha BSC vom 10. Juli 2010
  3. LIVE bei den „Löwen“: Babbels Taktik geht nicht auf; Hertha BSC Blog der Berliner Morgenpost, 5. Dezember 2010; gesichtet am 6. Dezember 2010
  4. Vertragsangebot für Alfredo Morales zurückgezogen; Pressemitteilung von Hertha BSC vom 18. Mai 2013, gesichtet am 18. Mai 2013
  5. Alfredo Morales kommt zum FCI; Pressemitteilung des FC Ingolstadt; gesichtet am 18. Mai 2013