Algarve-Cup 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Algarve-Cup 2011
180px alt=
Anzahl Nationen 12
Sieger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (8. Titel)
Austragungsort PortugalPortugal Portugal (Algarve)
Eröffnungsspiel 2. März 2011
Endspiel 9. März 2011
Spiele 24
Tore 62 (∅: 2,58 pro Spiel)
Torschützenkönigin IslandIsland Margrét Viðarsdóttir (4)
Beste Spielerin JapanJapan Homare Sawa

Der Algarve Cup 2011 war die achtzehnte Ausspielung des jährlich in Portugal stattfindenden Frauenfußball-Turniers. Es ist nach dem Olympia-Turnier der Frauen, der WM und EM das wichtigste Frauenfußballturnier für Nationalmannschaften. Der Algarve-Cup 2011 fand vom 2. - 9. März 2011 statt.

Dieses Jahr fand der Cup ohne die Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft statt, denn die musste sich währenddessen auf die WM im eigenen Land vorbereiten. Dazu hatte sich die Bundestrainerin eine drei monatige Vorbereitungsphase von allen Beteiligten erbeten und erhalten. Doch andere Nationen nutzen diese Mini-WM gerade für die Vorbereitung auf das eigentliche Event.

Modus[Bearbeiten]

An dem Turnier nahmen zwölf Nationalmannschaften teil. Die acht am höchsten eingeschätzten Mannschaften bildeten die Gruppen A und B, die vier schwächeren Mannschaften die Gruppe C. Zuerst spielten die Teams in ihrer Gruppe jeder gegen jeden um die Platzierung. Dabei war zunächst die beste Punktzahl, dann der direkte Vergleich und erst danach die Tordifferenz für die Platzierung entscheidend. Danach wurde wie folgt verfahren:

  • Spiel um Platz 11: Die dritt- und viertplatzierte Mannschaft der Gruppe C.
  • Spiel um Platz 9: Die zweitplatzierte Mannschaft der Gruppe C gegen die schlechtere viertplatzierte Mannschaft der Gruppen A oder B.
  • Spiel um Platz 7: Sieger der Gruppe C gegen die bessere viertplatzierte Mannschaft der Gruppen A oder B.
  • Spiel um Platz 5: Die drittplatzierten Mannschaften der Gruppen A und B.
  • Spiel um Platz 3: Die zweitplatzierten Mannschaften der Gruppen A und B.
  • Endspiel: Die Sieger der Gruppen A und B spielen um den Turniersieg.

Stand es nach der regulären Spielzeit der Platzierungsspiele unentschieden, folgte keine Verlängerung, sondern direkt im Anschluss ein Elfmeterschießen.

Da die FIFA die Spiele als "Freundschaftsspiele" einstufte, durfte jede Mannschaft pro Spiel sechs Auswechslungen vornehmen.

Das Turnier[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3  3  0  0 008:100  +7 09
 2. JapanJapan Japan 3  2  0  1 007:200  +5 06
 3. NorwegenNorwegen Norwegen 3  1  0  2 002:400  −2 03
 4. FinnlandFinnland Finnland 3  0  0  3 001:110 −10 00
2. März, Lagos
Norwegen Finnland 2:1
2. März, Vila Real de Santo António
USA Japan 2:1
4. März, Lagos
Japan Finnland 5:0
4. März, Vila Real de Santo António
USA Norwegen 2:0
7. März, Parchal
Norwegen Japan 0:2
7. März, Quarteira
USA Finnland 4:0

Gruppe B

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IslandIsland Island 3  3  0  0 005:200  +3 09
 2. SchwedenSchweden Schweden 3  2  0  1 005:300  +2 06
 3. DanemarkDänemark Dänemark 3  1  0  2 002:400  −2 03
 4. China VolksrepublikVolksrepublik China China 3  0  0  3 001:400  −3 00
2. März, Loulé
Schweden Island 1:2
2. März, Ferreiras
China Dänemark 0:1
4. März, Albufeira
Island China 2:1
4. März, Olhão
Dänemark Schweden 1:3
7. März, Olhão
China Schweden 0:1
7. März, Lagos
Dänemark Island 0:1

Gruppe C

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. WalesWales Wales 3  2  0  1 005:500  ±0 06
 2. PortugalPortugal Portugal 3  1  2  0 004:200  +2 05
 3. RumänienRumänien Rumänien 3  1  1  1 004:300  +1 04
 4. ChileChile Chile 3  0  1  2 001:400  −3 01
2. März, Vila Real de Santo António
Portugal Wales 3:1
2. März, Lagos
Rumänien Chile 2:0
4. März, Vila Real de Santo António
Portugal Chile 0:0
4. März, Lagos
Wales Rumänien 2:1
7. März, Faro
Chile Wales 1:2
7. März, Parchal
Portugal Rumänien 1:1

Platzierungsspiele[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden am 9. März 2011 statt.

Spiel um Platz 11

Parchal
RumänienRumänien Rumänien ChileChile Chile 1:1 (5:6 i.E.)

Spiel um Platz 9

Loulé
FinnlandFinnland Finnland PortugalPortugal Portugal 1:2

Spiel um Platz 7

Albufeira
China VolksrepublikVolksrepublik China China - WalesWales Wales 2:1

Spiel um Platz 5

Ferreiras
NorwegenNorwegen Norwegen DanemarkDänemark Dänemark 0:0 (5:4 i.E.)

Spiel um Platz 3

Parchal
SchwedenSchweden Schweden JapanJapan Japan 1:2

Finale[Bearbeiten]

Island USA
IslandIsland
9. März 2011 in Faro/Loulé (Estádio Algarve)
Ergebnis: 2:4 (2:2)
Zuschauer: 1500
Schiedsrichterin: DeutschlandDeutschland Bibiana Steinhaus
Spielbericht
USAUSA


Guðbjörg GunnarsdóttirSif Atladóttir, Ólína Guðbjörg Viðarsdóttir (19.Thelma Björk Einarsdóttir), Hallbera Guðný Gísladóttir (63. Greta Mjöll Samúelsdóttir), Katrín Jónsdóttir (C)Kapitän der MannschaftEdda Garðarsdóttir, Katrín Ómarsdóttir (61. Fanndís Friðriksdóttir), Sara Björk Gunnarsdóttir (91.+ Málfríður Erna Sigurðardóttir), Dóra María Lárusdóttir (69. Rakel Hönnudóttir) • Þórunn Helga Jónsdóttir (85. Dagný Brynjarsdóttir), Margrét Lára Viðarsdóttir
Trainer: Sigurður Ragnar Eyjólfsson
Nicole BarnhartAli Krieger (67. Stephanie Cox), Christie Rampone (C)Kapitän der Mannschaft, Rachel Buehler, Becky SauerbrunnHeather O’Reilly, Shannon Boxx, Megan Rapinoe (85. Lindsay Tarpley) • Lauren Cheney (46. Abby Wambach), Amy Rodriguez (74. Alex Morgan)
Trainerin: Pia Sundhage (Schweden)

Tor 1:1 Margrét Lára Viðarsdóttir (26.)
Tor 2:1 Hallbera Guðný Gísladóttir (28.)
Tor 0:1 Carli Lloyd (10.)


Tor 2:2 Lauren Cheney (45.+1)
Tor 2:3 Heather O’Reilly (55.)
Tor 2:4 Alex Morgan (87.)
Gelbe Karten Carli Lloyd

Beste Torschützinnen[Bearbeiten]

Rang Spielerin Tore
1 IslandIsland Margrét Lára Viðarsdóttir 4
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex Morgan 3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carli Lloyd
WalesWales Jessica Fishlock

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]