Algerische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Algerien
Algeria
Al-Djumhurijja al-Jazairijja ad-Dimuqratijja ash-Shabijja
Fed algerie.svg
Verband Fédération Algérienne de Football
Konföderation CAF
Cheftrainer Azzedine Chih
Heimstadion Stade 5 Juillet 1962
FIFA-Code ALG
FIFA-Rang 80. (1288.27 Punkte)
(Stand: 25. März 2022)[1]
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
Frankreich Frankreich 14:0 Algerien Algerien
(Cesson-Sévigné, Frankreich; 14. Mai 1998)
Höchster Sieg
Algerien Algerien 14:0 Sudan Sudan
(Algier, Algerien; 20. Oktober 2021)
Höchste Niederlage
Frankreich Frankreich 14:0 Algerien Algerien
(Cesson-Sévigné, Frankreich; 14. Mai 1998)
Erfolge bei Turnieren
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 5 (Erste: 2004)
Beste Ergebnisse Vorrunde (2004, 2006, 2010, 2014, 2018)
(Stand: 20. Oktober 2021)

Die algerische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Algerien im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem algerischen Fußballverband unterstellt und wird von Azzedine Chih trainiert. In ihrem ersten Spiel verlor die Mannschaft mit 0:14 gegen Frankreich, bis dato die höchste Niederlage einer afrikanischen gegen eine europäische Mannschaft. Die algerische Auswahl nahm bisher fünfmal an der Afrikameisterschaft teil, wo man jeweils nach der Vorrunde ausschied. An einer Weltmeisterschaft bzw. den Olympischen Spielen nahm man bisher nicht teil. Größter Erfolg der Mannschaft ist der Gewinn der Arabischen Meisterschaft 2006.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1998)
  • 1995: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1998)
  • 1999: nicht teilgenommen (1. Spiel erst nach Beginn der Qualifikation)
  • 2003: nicht teilgenommen
  • 2007: nicht qualifiziert
  • 2011: nicht qualifiziert
  • 2015: nicht qualifiziert
  • 2019: nicht qualifiziert
  • 2023: nicht qualifiziert

Afrikameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1998)
  • 1995: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1998)
  • 1998: nicht teilgenommen (1. Spiel erst nach Beginn der Qualifikation)
  • 2000: nicht qualifiziert
  • 2002: nicht teilgenommen
  • 2004: Vorrunde
  • 2006: Vorrunde
  • 2008: nicht qualifiziert

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: nicht teilgenommen (1. Spiel erst 1998)
  • 2000: nicht teilgenommen
  • 2004: nicht qualifiziert
  • 2008: nicht qualifiziert
  • 2012: nicht teilgenommen
  • 2016: nicht teilgenommen
  • 2020: nicht qualifiziert

Afrikaspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Vorrunde
  • 2007: Vierter
  • 2011: nicht teilgenommen
  • 2015: nicht teilgenommen

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 25. März 2022, abgerufen am 26. März 2022 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 48 Monaten inaktiv sind.).