Ali Bilgin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ali Bilgin
Personalia
Geburtstag 17. Dezember 1981
Geburtsort EssenDeutschland
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–1993 Ballfreunde Bergeborbeck
1993–1995 Rot-Weiss Essen
1995–1998 MSV Duisburg
1998–2000 Rot-Weiss Essen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2006 Rot-Weiss Essen 120 (23)
2006–2007 Antalyaspor 30 0(6)
2007–2010 Fenerbahçe Istanbul 34 0(2)
2010–2011 Kayserispor 15 0(2)
2011–2012 Kasımpaşa Istanbul 36 0(3)
2013 Göztepe Izmir 13 0(1)
2013 Sportfreunde Lotte 10 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ali Bilgin (* 17. Dezember 1981 in Essen) ist ein ehemaliger deutsch-türkischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilgin schnürte zu Beginn seine Schuhe für die Ballfreunde aus Bergeborbeck (Fußballverein in Essen) und wechselte 1993 in die Jugend von Rot-Weiss Essen. Danach spielte er drei Jahre bei der Jugend von MSV Duisburg. 1998 kehrte Bilgin zu Rot-Weiss Essen zurück. Er wurde in die A-Mannschaft von Essen berufen und spielte in der 2. Fußball-Bundesliga. Er war eine Zeit lang auch Kapitän. 2006 wechselte er zu Antalyaspor. Nach dem Abstieg von Antalyaspor wechselte Ali Bilgin zum türkischen Rekordmeister Fenerbahçe Istanbul. Sein erstes Tor für Fenerbahçe Istanbul schoss er am 18. September 2007 gegen MKE Ankaragücü.

Im Sommer 2010 wechselte Bilgin zu Kayserispor, welchen er am 30. Juli 2011 wieder verlassen musste, da er vom türkischen Erstligisten keinen neuen Vertrag erhielt.

Nachdem er sich im Sommer 2011 bei seinem Ex-Verein Rot-Weiss Essen fitgehalten hatte, unterzeichnete er im September 2011 beim türkischen Zweitligisten Kasımpaşa Istanbul einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Mit seinen Leistungen hatte er maßgeblichen Anteil an dem Relegationssieg seiner Mannschaft und damit am sofortigen Wiederaufstieg in die Süper Lig. Zur Winterpause 2012/13 verließ er diesen Verein nachdem zuvor sein Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst wurde.[1]

Nach seinem Abschied von Kasımpaşa heuerte Bilgin zur Rückrunde der Spielzeit 2012/13 beim Zweitligisten Göztepe Izmir an.[2] Nachdem er im Sommer vereinslos war, unterschrieb er im September 2013 einen Vertrag beim Regionalligisten Sportfreunde Lotte.[3] Im Januar 2014 beendete er seine Karriere.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ajansspor.com: „Hakan Özmert ve Ali Bilgin ile yollar ayrıldı!“ (Memento des Originals vom 30. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ajansspor.com (abgerufen am 31. Dezember 2012)
  2. fanatik.com.tr: „Ali Bilgin Göztepe'de“ (abgerufen am 16. Dezember 2013)
  3. sf-lotte.de: "Neuzugang Ali Bilgin"