Ali Gerba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ali Gerba
Ali Gerba TFC 2009.jpg
Spielerinformationen
Name Ali Ngon Gerba
Geburtstag 4. September 1981
Geburtsort YaoundéKamerun
Größe 183 cm
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000 Montreal Impact 17 0(6)
2001 Miami Fusion 0 0(0)
2002 Pittsburgh Riverhounds 19 0(1)
2002–2003 Toronto Lynx 25 0(6)
2003–2004 Montreal Impact 7 0(1)
2004–2005 Toronto Lynx 32 (17)
2005 Montreal Impact 8 0(5)
2005 GIF Sundsvall 11 0(5)
2006–2007 IFK Göteborg 5 0(0)
2006 → Odd Grenland (Leihe) 10 0(1)
2007 → AC Horsens (Leihe) 15 0(4)
2008 FC Ingolstadt 04 15 0(4)
2008–2009 Milton Keynes Dons 24 (10)
2009–2010 Toronto FC 11 0(1)
2010–2011 Montreal Impact 25 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
1999–2001 Kanada U-20 6 0(0)
2005– Kanada 31 (15)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. November 2011

2 Stand: 3. November 2011

Ali Gerba (* 4. September 1981 in Yaoundé, Kamerun als Ali Ngon) ist ein kanadischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Profikarriere begann Gerba in der USL First Division bei Montreal Impact, für die er als Neuling mit sechs Toren und zwei Vorlagen einen neuen Vereinsrekord aufstellte. Nach einer erfolglosen Saison in der Major League Soccer bei Miami Fusion kehrte er in die USL First Division zurück und spielte dort für verschiedene Vereine. Besonders erfolgreich war er dabei für Toronto Lynx, wo er in zwei Saisonen 23 Tore schoss.

Ein erfolgreiches Auftreten bei CONCACAF Gold Cup 2005 mit drei Spielen und ein Tor verschaffte ihm einen Wechsel nach Europa zum GIF Sundsvall, den er trotz fünf Tore in elf Spielen nicht vor dem Abstieg in die Superettan retten konnte. Daraufhin unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag beim Erstligisten IFK Göteborg, wo er mehrfach ausgeliehen wurde.

Im Januar wechselte er schließlich zum deutschen Drittligisten FC Ingolstadt 04, mit dem er den Aufstieg in die 2. Bundesliga erreichen konnte. Nach dem Aufstieg erhielt er keinen Vertrag mehr und wechselte nach England. Dort traf er für die Milton Keynes Dons in 24 Spielen zehn Mal; sein Vertrag wurde zum Saisonende dennoch nicht verlängert.