Ali Mroudjaé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ali Mroudjaé (* 1939) ist ein komorischer Politiker. Er war Premierminister und Außenminister der Komoren.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ali Mroudjaé besuchte die École normale supérieure Lettres et sciences humaines in Lyon. Nach einem Staatsstreich von Bob Denard (1929–2007) der Ahmed Abdallah an die Regierung brachte, wurde Mroudjaé 1978 Außenminister. In dieser Position wirkte er bis er am 8. Februar 1982 als Mitglied der Partei Comorian Union for Progress Premierminister wurde. Dieses Amt bekleidete er bis zum 31. Dezember 1984. 2002 stellte er sich abermals zur Wahl, erreichte jedoch nur 4,2 %.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PRESIDENTIAL ELECTION OF MARCH AND APRIL 2002 (Memento vom 30. August 2004 im Internet Archive)