Ali al-Qaradaghi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Scheich Ali Mohieddin al-Qaradaghi (arabisch علي محيي الدين القره داغي, DMG ʿAlī Muḥī ad-Dīn al-Qaradāġī, geb. 1949 in Qaradagh, as-Sulaimaniya, Kurdistan, Irak) ist ein einflussreicher sunnitischer Islamgelehrter, ein Fachmann für Scharia und Fiqh verbunden mit dem Islamischen Finanzwesen. Er ist Professor für Rechtswissenschaft an der Fakultät für Scharia und Islamische Studien der Universität von Katar in Doha und besitzt die katarische Staatsbürgerschaft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al-Qaradaghi ist der Generalsekretär der ursprünglich in Dublin gegründeten Internationalen Union Muslimischer Gelehrter (International Union of Muslim Scholars; Abk. IUMS, heute mit Sitz in Doha, der Hauptstadt von Katar, unter dem Vorsitz von Scheich Yusuf al-Qaradawi).[1] Zudem ist er Vizepräsident des Weltverbandes für die Annäherung der islamischen Denkschulen[2] mit Sitz in Teheran und Mitglied vieler weiterer islamischer Organisationen, darunter die Internationale Islamische Fiqh-Akademie, die Organisation für Islamische Zusammenarbeit und der European Council for Fatwa and Research. Außerdem ist er Gründer und Präsident der 1988[3] gegründeten[4] Islamischen Kurdischen Liga[5][6] und Präsident des Kuratoriums der University of Human Development[7][8] in der Stadt Sulaimaniya.

Qaradaghi ist Vorsitzender des Scharia-Aufsichtsrates[9] der Qatar First Bank (QFB) und Mitglied der Scharia-Aufsichtsräte mehrerer islamischer Institutionen und Banken, darunter Qatar National Bank Al Islami, Dubai Islamic Bank, Doha Bank Islamic Branch, Qatar Islamic Insurance, The Gulf Investment House und Al Ahli United Bank.[10] Sein Studium der Scharia hat er an der Universität Bagdad begonnen und an der al-Azhar-Universität in Kairo mit einem Doktorgrad abgeschlossen.[11]

Qaradaghi hat zahlreiche Werke zur islamischen Wirtschaft und vergleichenden Jurisprudenz verfasst.

Er erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen[12] und ist Mitglied zahlreicher Räte, Ausschüsse und Verbände.

Außerdem war er einer der Unterzeichner der Botschaft aus Amman (Amman Message).

Ali al-Qaradaghi war einer der Teilnehmer der Internationalen Theologischen Konferenz "Islamische Lehre gegen Radikalismus" (russ. Международная богословская конференция «Исламская доктрина против радикализма») am 25.–26. Mai 2012 in Moskau.[13]

Mediale Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem tschetschenischen Historiker und Politikanalysten Mairbek Vatchagaev[14] zufolge (in einem bei der amerikanischen Jamestown Foundation veröffentlichten Artikel) spielen Ali al-Qaradaghi und die Internationale Union Muslimischer Gelehrter für Moskau eine wichtige Rolle in Sachen innerrussischer islamischer Stabilität:

„Russian authorities do not simply want Sheikh Ali al-Qaradaghi to declare the jihad in the North Caucasus to be illegal. Moscow regards this international Islamic organization as a potential means to control part of Russia’s own Muslim population, which could issue fatwas on important questions of Islam and be recognized. Moscow, however, fails to see that only those Muslims who already recognize the official Muslim clergy will listen to al-Qaradaghi. That portion of the Muslim community in Russia which deems cooperation between the authorities and the Muslim clergy unacceptable will not be influenced by al-Qaradaghi.[15]

Er ist ein aktiver Unterstützer von Yusuf al-Qaradawi und dessen Projekt „Muhammad: A Mercy for All“[16] und rief alle Muslime dazu auf, dieses Projekt bei IslamOnline.net (IOL)[17] finanziell (mit Spenden an die Qatar Islamic Bank in Doha, Katar) und moralisch zu unterstützen:

„We have decided to launch a big Web site about Muhammad (peace and blessings be upon him): A Mercy for All under the supervision of IslamOnline.net, the greatest global Islamic Web site on the Internet. [...] We call upon our brothers and sisters in Islam to support this project financially, especially that the eminent scholar Sheikh Yusuf Al-Qaradawi, who supervises the implementation of the project, has given a fatwa to the effect that it is permissible to pay zakah, sadaqah and doubtful money to IslamOnline.net as a donation. Sheikh Al-Qaradawi, moreover, has described this project as 'jihad of the modern age.' We also call upon Muslims to give moral support to the project by inviting the friends of IslamOnline.net to participate voluntarily in its activities and services. We are going to prepare special programs to show how they can share in this respect.[18]

Über seine Reaktion auf die Ermordung der muslimischen Studenten in Chapel Hill kurz nach den Pariser Anschlägen berichtet der Spiegel:

„Der Generalsekretär der internationalen Union der islamischen Gelehrten in Katar, Ali al-Karadaghi, kritisierte das Schweigen der "internationalen Medien" angesichts dieses "Terrorangriffs". "Werden sich die Staatsführer der ganzen Welt im Gedenken versammeln?", schrieb er auf Twitter in Anspielung auf die riesige Trauerfeier für die Opfer der islamistischen Anschläge von Paris im Januar.[19]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(siehe Kurzübersicht unter aibim.com)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2014 wurde in Doha das zehnjährige Jubiläum der IUMS gefeiert, siehe z. B. islamnews.ru (Memento vom 24. März 2015 im Internet Archive): Scheich Yusuf al-Qaradawi und Ali al-Qaradaghi auf einer Pressekonferenz in Doha. 2014 wurden als Vizepräsidenten gewählt: Ahmad Al-Raisuni (Marokko), Ahmad al-Chalili (Oman), Hadi Awang (Malaysia), siehe Qaradawi re-elected as President of International Union of Muslim Scholars
  2. islahweb.org – abgerufen am 26. Februar 2014 (dem Hinweis des Artikels zu seiner Person in der persischsprachigen Wikipedia zufolge) – siehe auch hier (islahweb.org)
  3. Bzw. nach islahweb.org 1989 in Istanbul
  4. Doha First Islamic Finance Conference: Dr. Ali Mohiuddin Qara Dagi (Memento vom 10. Juni 2015 im Internet Archive)
  5. Unter iklkurd.com (Memento vom 24. Juni 2015 im Internet Archive) mit der englischen Bezeichnung Islamic Kurdish League (auch unter den Bezeichnungen Kurdish Islamic Association, Kurdish Islamic League, Kurdish Muslim league usw.)
  6. vgl. uhd.edu.iq: Dr. Ali Qaradaghi Visits President of Kurdistan Region & Professor Dr. Ali Qaradaghi visits Kosrat Rasul Ali – Website der University of Human Development (Sulaimaniya)
  7. uhd.edu.iq: Dr. Ali Qaradaghi takes part in two important Islamic conferences in Paris – Website der University of Human Development
  8. Webpräsenz der University of Human Development
  9. Zur Zusammensetzung des Dar Al Istithmar Shari’a Supervisory Board beispielsweise, siehe db.com: Pioneering Innovative Shari’a Compliant Solutions, Annex 1
  10. Professor Dr. Ali Al Quradaghi (Memento vom 29. September 2013 im Internet Archive) auf der Website der Qatar First Bank, Katar
  11. aibim.com: Personal Information@1@2Vorlage:Toter Link/aibim.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  12. themuslim500.com: Prof Ali Mohyi Al-Din Al-Qaradaghi (Memento vom 11. September 2015 im Internet Archive)
  13. "Russian Ijmaa" on Jihad and Ideological Split of Muslim Community (1), (2) (Artikel über die Internationale Theologische Konferenz "Islamic doctrine against radicalism" am 25.-26. Mai 2012 in Moskau im Hotel Ritz-Carlton) - islamicity.com (zusammenfassender Artikel von Ruslan Kurbanow)
  14. Verfasser des Artikels „ The politicization of Sufism in Chechnya (Memento vom 24. März 2015 im Internet Archive)“, Caucasus Survey, Vol. 1, No. 2, April 2014, 25-35 (Association des Etudes Caucasiennes, Paris).
  15. jamestown.org: Qatari Sheikh Becomes Tool for Kremlin in Struggle Against North Caucasus Militants (Mairbek Vatchagaev, 13. November 2014, Jamestown Foundation)
  16. Fund-Raising Campaign for Prophet Web Site@1@2Vorlage:Toter Link/www.turkishweekly.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  17. Deren Betreiber ist die Al-Balagh Cultural Society in Katar, die 1997 auf Initiative des katarischen IT-Spezialisten Maryam Hasan al-Hajari und von Hamid al-Ansari, eines Gelehrten an der Scharia-Fakultät der Universität von Katar, gegründet wurde. (arabmediasociety.com: IslamOnline.net: Independent, interactive, popular – abgerufen am 26. Februar 2015).
  18. onislam.net: Muhammad: A Mercy for All : A Project to Present the Prophet to the World
  19. spiegel.de: Chapel Hill: FBI untersucht Ermordung der muslimischen Studenten, 13. Februar 2015, abgerufen am 26. Februar 2015
Ali al-Qaradaghi (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Ali Mohieddine Qarahdaghi; Ali Muhieddine Qarahdaghi; Ali Al-Karadaghi; Ali Al Quradaghi; Ali al-Qaradaghi; Ali Mohyi Al-Din Al-Qaradaghi; Ali Al Quradaghi; Ali Muhyealdin Ali Al-Quradaghi; Ali Muhyealdin Al-Quradaghi; `Ali Al-Qura Daghi; Ali Qaradaghi; Elî Qeredaxî; Ali Al-Quradaghi; Ali Karadakhi; Ali Mohiuddin Ali Alqaradaghi; ʻAlī Muḥyī al-Dīn ʻAlī Qarah Dāghī; Ali Muhyi al-Din Ali Qarah Daghi; Ali Muhyiddin al-Qarah-Daghi; Ali Mohiuddin Qara Dagi; Ali Mohyi Al-Din Al-Qaradaghi; Ali Mohyi Al-Deen Al-Qaradaghi; Ali Muhiddin al-Qaradaghi; Ali Muhyi Al-Din Qaradaghi; Ali Mohieddin Al-Qara Daghi