Alibaba Pictures

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel wurde am 16. Mai 2019 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Vollprogramm--Lutheraner (Diskussion) 10:18, 16. Mai 2019 (CEST)

Alibaba Pictures Group ist eine chinesische Filmgesellschaft der Alibaba Group. Die Filmgesellschaft war früher unter den Namen ChinaVision Media bekannt. Im Jahr 2014 kaufte die Alibaba Group eine Beteiligung von 49 % an dem Unternehmen und benannte es in Alibaba Pictures Group um.[1] Bis April 2015 war es gemessen an seiner Marktkapitalisierung das größte chinesische Filmunternehmen.[2]


Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2014 erwarb die Alibaba Group eine 60-prozentige Beteiligung an ChinaVision Media für 805 Millionen US-Dollar.[3] Alibaba registrierte zunächst eine Filmfirma mit dem Namen Alibaba Films Group, bevor sie später im Monat in Alibaba Pictures Group geändert wurde.[4] Später im Monat schloss Alibaba Pictures Vereinbarungen mit Filmemachern und Filmunternehmen, darunter Regisseur Wong Kar Wai und die in Hongkong ansässige Filmproduktionsfirma Block 2.[5]

Das Unternehmen kaufte Yueke und Ende 2015 Taobao Movie und Yulebao.[6] Am 9. Oktober 2016 schloss Amblin Partners einen Vertrag mit Alibaba ab, an dem Alibaba eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen übernahm und das Marketing, den Vertrieb und das Merchandising von Amblin Partners-Filmen in China sowie die Kofinanzierung von Amblin- und DreamWorks-Filmen übernehmen wird.[7] Wie von der Financial Times beschrieben, haben sich Amblin Partners und Alibaba Pictures zusammengetan, um "Filme in China und weltweit zu finanzieren, zu produzieren, zu vermarkten und zu vertreiben".[8]

Im Juli 2017 erhöhte Alibaba seinen Anteil an Tao Piao Piao, einer Online-Ticketing-Plattform, für 1,3 Milliarden Yuan von 87,6 % auf 96,7 %.[9]

Im Dezember 2018 erhöhte Alibaba seinen Anteil auf 50,92 % und wurde damit Mehrheitseigner.[10]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolf Totem (2015) – Als Distributor
  • Mission: Impossible – Rogue Nation (2015) – Als Investor[11]
  • Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows (2016) – Als Investor[12]
  • Star Trek Beyond (2016) – Als Investor[13]
  • See You Tomorrow (2016) – Als Produzent und Distributor
  • Once Upon a Time (2017) – Als Produzent[14]
  • Mission: Impossible – Fallout (2018) – Als Investor[15]
  • Die wandernde Erde (2019) – Als Co-Produzent[16]
  • The Green Book (2019)[17]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kevin Carter: The Oscar Goes To... Alibaba. 22. April 2019, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  2. Patrick Frater, Patrick Frater: Chinese Media Stocks Stage Major Rally in U.S. and Asian Markets. In: Variety. 9. April 2015, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  3. Juro Osawa: Is Alibaba Going Into the Movies? In: WSJ. 12. Mai 2014, abgerufen am 16. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. Kevin Carter: The Oscar Goes To... Alibaba. 22. April 2019, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  5. Patrick Frater, Patrick Frater: China’s Alibaba to Finance Wong Kar Wai Movie Slate (EXCLUSIVE). In: Variety. 21. Juli 2014, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  6. Patrick Frater, Patrick Frater: Alibaba Pictures Achieves First Profits. In: Variety. 30. März 2016, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  7. Patrick Frater, Patrick Frater: Steven Spielberg’s Amblin Partners Inks Strategic Pact With Alibaba Pictures. In: Variety. 9. Oktober 2016, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  8. Subscribe to read. Abgerufen am 16. Mai 2019 (britisches Englisch).
  9. Alibaba Increases Stake in Online Ticketer Tao Piao Piao | CFI. 27. Juli 2017, abgerufen am 16. Mai 2019.
  10. Alibaba Group. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  11. Ali Jaafar, Ali Jaafar: ‘Mission: Impossible – Rogue Nation’ To Receive Investment From Alibaba Pictures. In: Deadline. 24. Juni 2015, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  12. China's Alibaba Pictures Invests in Paramount's 'Teenage Mutant Ninja Turtles 2,' 'Star Trek Beyond'. Abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  13. China's Alibaba Pictures Invests in Paramount's 'Teenage Mutant Ninja Turtles 2,' 'Star Trek Beyond'. Abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  14. Ali Jaafar, Ali Jaafar: China’s Alibaba Pictures Unveils Development And Production Strategy; Intends To Use Online Dominance To Help Creative Partners. In: Deadline. 14. Juni 2016, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  15. Nancy Tartaglione, Nancy Tartaglione: Tom Cruise Says ‘Mission: Impossible – Fallout’ Is “Love Letter” To Paris At World Premiere. In: Deadline. 13. Juli 2018, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).
  16. Alibaba Pictures Starts Year of Pig With Box Office Successes. In: Alizila.com. 15. Februar 2019, abgerufen am 16. Mai 2019 (amerikanisches Englisch).
  17. Kevin Carter: The Oscar Goes To... Alibaba. 22. April 2019, abgerufen am 16. Mai 2019 (englisch).