Aliou Cissé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aliou Cissé
Personalia
Name Aliou Cissé
Geburtstag 24. März 1976
Geburtsort ZiguinchorSenegal
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994–1997 OSC Lille 6 (0)
1997–1998 CS Sedan 0 (0)
1998–2001 Paris Saint-Germain 43 (1)
2001–2002 SC Montpellier 17 (1)
2002–2004 Birmingham City 36 (0)
2004–2006 FC Portsmouth 23 (0)
2006–2008 CS Sedan 21 (1)
2008–2009 Olympique Nimes 7 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2005 Senegal 33 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2015– Senegal
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Aliou Cissé (* 24. März 1976 in Ziguinchor, Senegal) ist ein ehemaliger senegalesischer Fußballspieler, der meist im defensiven Mittelfeld eingesetzt wurde. Er ist seit März 2015 Trainer der senegalesischen Nationalmannschaft.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cissés Profikarriere begann beim OSC Lille in der Ligue 1. Dort stand er von 1994 bis 1997 unter Vertrag. Danach folgte sein Wechsel zu CS Sedan. Von 1998 bis 2001 spielte er bei Paris Saint-Germain. Im Anschluss daran war er für ein Jahr beim HSC Montpellier aktiv. 2002 schloss er sich dem Aufsteiger in die Premier League Birmingham City an. Zwischen 2004 und 2006 lief er für den FC Portsmouth auf. Von 2006 bis 2008 spielte er wieder bei CS Sedan. Seine letzte Profi-Station bis 2009 war Olympique Nîmes.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cissé nahm mit der senegalesischen Fußballnationalmannschaft 2002 und 2004 an zwei Afrikameisterschaften in Folge teil. Bestes Ergebnis war der Einzug ins Finale 2002, in dem man Kamerun mit 2:3 im Elfmeterschießen unterlag. Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea absolvierte er ein Spiel als Mannschaftskapitän und kam in fünf Partien zum Einsatz. Senegal scheiterte erst im Viertelfinale in der Verlängerung an der Türkei und erreichte damit als erstes afrikanisches Team seit Kamerun 1990 die Runde der letzten acht bei einer WM. Cissé kam zwischen 1999 und 2005 auf 33 Länderspiele.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cissé war vom Februar bis April 2012 Interimstrainer der senegalesischen Nationalmannschaft. Seit März 2015 ist er wieder Nationaltrainer mit einem bis zum 30. Juni 2019 laufenden Vertrag.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinsmannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.transfermarkt.de/aliou-cisse/profil/trainer/22939
  2. Aliou Cissé - Trainerprofil. (transfermarkt.de [abgerufen am 11. November 2017]).
  3. FC Paris Saint-Germain - Vereinsprofil 99/00. (transfermarkt.de [abgerufen am 11. November 2017]).
  4. Afrika-Cup 2017. (transfermarkt.de [abgerufen am 11. November 2017]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]

  1. www.realnet.co.uk: Aliou Cisse has unfinished business as he eyes AFCON title with Senegal. In: Kick Off. (kickoff.com [abgerufen am 11. November 2017]).