Allan Davis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allan Davis Straßenradsport
Allan Davis, Polen-Rundfahrt 2004
Allan Davis, Polen-Rundfahrt 2004
zur Person
Geburtsdatum 27. Juli 1980
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Straße
Team(s)
2001–2002
2003
2004–2006
2007
2008 (bis 2. Sept.)
2008 (ab 3. Sept.)–2009
2010–2011
2012–2013
Mapei
ONCE
Liberty Seguros
Discovery Channel
Mitsubishi-Jartazi
Quick Step
Astana
Orica GreenEdge
Wichtigste Erfolge

2009: Gesamtwertung Tour Down Under
2010: Bronze Weltmeisterschaft – Straßenrennen

Infobox zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2014

Allan Davis (* 27. Juli 1980 in Ipswich) ist ein ehemaliger australischer Radrennfahrer. Davis war ein erfolgreicher Sprinter und wurde im Laufe seiner Karriere des Dopinggebrauchs verdächtigt.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Davis begann seine Profilaufbahn 2001 beim Team Mapei und gewann für diese Mannschaft mit der Trofeo Manacor sein erstes internationales Eliterennen. In den nächsten Jahren gewann er verschiedene kleinere Eintagesrennen und Abschnitte von Etappenrennen. Beim Klassiker Paris-Tours 2004 wurde er Vierter, bei Mailand-Turin im selben Jahr Sechster. Seinen größten Sieg erreichte Allan Davis bei der Tour Down Under 2009, wo er die Gesamtwertung und drei Etappen gewann. Bei den Straßenweltmeisterschaften 2010 gewann er die Bronzemedaille.

Im Rahmen der DopingermittlngenOperacion Puerto“ wurde Davis verdächtigt zum Kundenstamm des Eufemiano Fuentes gehört zu haben.[1] Ein ausgesprochenes Startverbot für die UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2008 in Stuttgart hob der Court of Arbitration for Sport auf seinen Antrag auf.[2]

Ende der Saison 2013 beendete er seine Radsportkarriere.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allan ist der jüngere Bruder von Scott Davis, der ebenfalls Radrennfahrer war.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009
2010
  • Bronze Weltmeisterschaft – Straßenrennen
2012

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Platz 23: Allan Davis (Mitsubishi/Quick.Step, 297 Punkte). radsport-news.com, 21. Dezember 2008, abgerufen am 4. November 2015.
  2. Auch Allan Davis darf starten. radsport-news.com, 26. September 2007, abgerufen am 4. November 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]