Allan Ray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Allan Ray
Allan Ray
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Juni 1984
Geburtsort Brooklyn (NYC), USA
Größe 188 cm
Position Shooting Guard
College Villanova
Vereinsinformationen
Verein KK Cedevita
Liga A-1 Liga / ABA-Liga
Vereine als Aktiver
2006−2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
000002007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Austin Toros
2007−2009 ItalienItalien Lottomatica Roma
000002009 ItalienItalien Carife Ferrara
2010−2011 ItalienItalien Fabi Shoes Montegranaro
000002011 SlowenienSlowenien KK Krka
2011−2012 FrankreichFrankreich EB Pau-Orthez
2012–2013 DeutschlandDeutschland ratiopharm ulm
Seit 0 2013 KroatienKroatien KK Cedevita

Allan Ray (* 17. Juni 1984 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler auf der Position des Shooting Guards. Er stand in der Saison 2006/07 für die Boston Celtics auf dem Spielfeld, obwohl er 2006 am NBA Draft unberücksichtigt blieb. Als seine großen Stärken zählen sein Dreipunktewurf und das Kreieren eigener Wurfsituationen. In der Spielzeit 2012/13 stand Ray beim deutschen Basketball-Bundesligisten ratiopharm ulm unter Vertrag.

Werdegang[Bearbeiten]

Zeit auf dem College[Bearbeiten]

Allan Ray wurde mit seinem Team auf der St. Raymond High School New York State Champion, als der damalige Coach der Villanova Wildcats, Jay Wright, Ray für sich gewinnen konnte. Bereits in seiner zweiten Saison als „Sophomore“ war Ray Topscorer seiner Mannschaft mit 17,3 Punkten pro Spiel.[1] Dies blieb er auch in der folgenden Spielzeit, bevor er in seiner letzten Collegespielzeit mannschaftsintern von Randy Foye abgelöst wurde, mit dem er gemeinsam in das „All-First Team“ der Big East Conference der NCAA gewählt wurde.

Augenverletzung[Bearbeiten]

Während des 2006 Big East Tournaments zog sich Allan Ray eine schwere Augenverletzung zu. Beim Halbfinalspiel gegen Pittsburgh wurde er von einem Gegenspieler so schwer am rechten Auge getroffen, dass er kurzzeitig das Sehvermögen auf diesem verlor. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich nur um eine leichte Gewebeverletzung handelt. Auch das Sehvermögen des Auges kam nach kurzer Zeit wieder.

Profikarriere[Bearbeiten]

Allan Ray nahm 2006 am NBA Draft teil, wo er jedoch entgegen den Erwartungen ohne Berücksichtigung blieb und nicht ausgewählt wurde. Er unterschrieb allerdings als free agent einen Vertrag bei den Boston Celtics und wurde in deren Farmteam Austin Toros in der NBA Development League geschickt. In den ersten beiden Spielen der Toros war Ray Topscorer und wurde von den Celtics zurückgerufen um in der NBA zu spielen. Dort verbesserte er sich kontinuierlich und erzielte in den letzten beiden Monaten der Saison einmal 22, 20, 18 und 17 Punkte und war unter allen Rookies der viertbeste Dreipunktschütze mit einer Quote von 41,4 Prozent. Trotzdem wurde Ray am Ende der Spielzeit aus seinem Vertrag entlassen.[2]

Ray wechselte daraufhin 2007 nach Europa und spielte in der italienischen Lega Basket Serie A zu Lottomatica Virtus in der Hauptstadt Rom, mit denen er zugleich im höchsten europäischen Vereinswettbewerb ULEB Euroleague aktiv war. Während man in den folgenden beiden Spielzeiten im europäischen Wettbewerb jeweils die zweite Runde der 16 besten Mannschaften erreichte, wurde Rays Vertrag beim Vizemeister 2008 im Januar 2009 aufgelöst, worauf er anschließend zum Ligakonkurrenten und Aufsteiger Carife aus Ferrara wechselte, mit dem er jedoch den Einzug in die Play-offs um die nationale Meisterschaft verpasste. Nach einer Knieverletzung musste Ray die komplette Spielzeit 2009/10 pausieren, bevor er zur Saison 2010/11 einen neuen Vertrag bei Sutor Basket aus Montegranaro ebenfalls in der Serie A bekam. Der Verein verpasste jedoch den erneuten Einzug in die Play-offs um die Meisterschaft und erreichte nur mit einem Sieg Vorsprung vor den Abstiegsplätzen den 13. Tabellenplatz.

Nach einem vierwöchigen Vertrag im November 2011 beim vormaligen slowenischen EuroChallenge-Sieger KK Krka aus Novo mesto [3] spielte Allan Ray ab Dezember 2011 für Élan Béarnais aus Pau in der französischen LNB Pro A.[4] Der mehrfache französische Meister und ehemalige Korać-Cup-Gewinner erreichte jedoch nach sieben Saisonsiegen nur den vorletzten Tabellenplatz und stieg erneut aus der höchsten nationalen Spielklasse ab. Im August 2012 nahm der deutsche Erstligist ratiopharm ulm Allan Ray für ein Jahr unter Vertrag, wo er den letztjährigen Topscorer im Team, Isaiah Swann, ersetzte.[5] Während er im zweitwichtigsten europäischen Vereinswettbewerb Eurocup 2012/13 mit dem deutschen Vizemeister die K.-o.-Spiele im Viertelfinale erreichte und damit den größten internationalen Erfolg des Vereins, schied man in der nationalen Meisterschaft diesmal bereits in der Play-off-Halbfinalserie aus. Anschließend wurde Rays Vertrag in Ulm nicht verlängert und er schloss sich Anfang Oktober 2013 dem Club Sagesse aus Beirut in der libanesischen Division A an. Noch vor Saisonbeginn im Nahen Osten stieg er aus diesem Vertrag aus und unterschrieb beim kroatischen Pokalfinalisten KK Cedevita aus Zagreb, mit dem er neben der ABA-Liga auch im Eurocup 2013/14 spielen wird.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Villanova Wildcats 2003-04 Statistics – Team and Player Stats – Men's College Basketball. ESPN, abgerufen am 7. Oktober 2013 (englisch, Mannschaftsstatistiken).
  2. Celtics Waive Allan Ray. National Basketball Association, 27. Juli 2007, abgerufen am 7. Oktober 2013 (englisch, Medien-Info Boston Celtics).
  3. KRKA lands Allan Ray. ULEB, 15. November 2011, abgerufen am 7. Oktober 2013 (englisch).
  4. Allan Ray – Pau-Lacq-Orthez – Joueurs – Pro A. Ligue Nationale de Basket, abgerufen am 7. Oktober 2013 (französisch, Spielerprofil).
  5. Allan Ray als letztes Puzzlestück verpflichtet. ratiopharm Ulm, 17. August 2012, abgerufen am 7. Oktober 2013 (Medien-Info im News-Archiv).
  6. CEDEVITA ZAGREB lands scorer Ray. ULEB, 8. November 2013, abgerufen am 8. November 2013 (englisch).