Allardyce Range

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allardyce Range
Zentralsüdgeorgien: Cumberland Bay; Thatcher-Halbinsel mit King Edward Cove (Grytviken); Allardyce Range mit dem Gipfel Mt. Paget (NASA-Bild).

Zentralsüdgeorgien: Cumberland Bay; Thatcher-Halbinsel mit King Edward Cove (Grytviken); Allardyce Range mit dem Gipfel Mt. Paget (NASA-Bild).

Höchster Gipfel Mount Paget (2935 m)
Lage Südgeorgien
Allardyce Range (Südgeorgien)
Koordinaten 54° 25′ S, 36° 33′ WKoordinaten: 54° 25′ S, 36° 33′ W
p1
p5

Die Allardyce Range ist ein Gebirgszug, der sich südlich der Cumberland Bay erhebt und den mittleren Teil Südgeorgiens dominiert. Der höchste Gipfel ist Mount Paget (2935 m), der gleichzeitig der höchste Punkt im ganzen Territorium des Vereinigten Königreichs ist. Weitere bedeutende Gipfel sind Mount Sugartop (2325 m) und Mount Roots (2280 m).

Obwohl weder James Cook (1775) noch Fabian Gottlieb von Bellingshausen (1819) die Berge in ihre Karten von Südgeorgien einzeichneten, haben beide sie zweifellos gesehen. Benannt wurden sie um 1915 nach Sir William L. Allardyce (1861–1930), Gouverneur der Falklandinseln von 1904 bis 1914.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Blick vom Gipfel des Mount Duse im Jahr 1914 über die King Edward Cove hinweg auf die vergletscherte Allardyce Range