Alle Jahre wieder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“. Weitere Bedeutungen siehe unter Alle Jahre wieder (Begriffsklärung).

Alle Jahre wieder ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder. Sein Text wurde 1837 von Wilhelm Hey verfasst. Die verbreitetste Melodie wird in der Regel Friedrich Silcher zugeschrieben[1], sie stammt aus seinem Liederzyklus Zwölf Kinderlieder aus dem Anhange des Speckter’schen Fabelbuches von 1842.[2] Eine andere Melodiefassung stammt von Ernst Anschütz. Eine weitere Melodie, auf die das Lied auch gesungen wird, komponierte Christian Heinrich Rinck 1827; sie wird heute zumeist auf Hoffmann von Fallerslebens Gedicht Abend wird es wieder gesungen.[3][4]

Text und Melodie[Bearbeiten]


\relative a' {
             \key d \major
             a4. b8 a4 g |  fis2 e | d4 e8 fis g4 fis | e2. r4 | 
             fis4 a b a | d2 cis4( b) | a g8 fis8 g4 a | fis2. r4 \bar "|."
}
\addlyrics {
    Al -- le Jah -- re | wie -- der | kommt das _ Chris -- tus -- | kind | 
    auf die Er -- de |  nie -- der, | wo wir _ Men -- schen | sind.
}

Alle Jahre wieder
kommt das Christuskind
auf die Erde nieder,
wo wir Menschen sind.

Kehrt mit seinem Segen
ein in jedes Haus,
geht auf allen Wegen
mit uns ein und aus.

Steht auch mir zur Seite
still und unerkannt,
daß es treu mich leite
an der lieben Hand.

Sagt den Menschen allen,
daß ein Vater ist,
dem sie wohlgefallen,
der sie nicht vergisst.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. so bei Erni und Weber-Kellermann
  2. http://www.recmusic.org/lieder/assemble_texts.html?SongCycleId=3441
  3. http://www.lieder-archiv.de/lieder/show_song.php?ix=300026
  4. * Franz Xaver Erni, Heinz Alexander Erni: Stille Nacht, Heilige Nacht. Die schönsten Weihnachtslieder. Herder, Freiburg 2002, ISBN 3-451-27859-6, S. 118f.