Allen Midgette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allen Midgette (* vor 1960) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Maler und Autor. Er lebt zurzeit (Stand 2006) als freischaffender Maler in Woodstock, New York. Vor allem ist Midgette als Darsteller in Filmen von Andy Warhol bekannt, er trat unter anderem in dessen Filmen ****, Lonesome Cowboys und Nude Restaurant auf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1960 reiste er nach Europa und spielte in italienischen Filmproduktionen mit, unter anderem in La Commare Seca (1962) und „Vor der Revolution“ (Prima della rivoluzione, 1964) von Bernardo Bertolucci. Mit diesem, Pier Paolo Pasolini, dem Dichter Alberto Moravia und dessen Frau Elsa Morante entstand bald eine nähere Bekanntschaft.

Zurückgekehrt in die USA, lernte er Warhol 1967 durch Susan Bottomly (International Velvet) kennen, die ihn in die Factory, Warhols Studio, einlud. Auf einer gemeinsamen Reise nach Philadelphia. wurde er mit Ivy Nicholson, Ultra Violet und Mary Woronov gefilmt, Teile der Aufnahmen wurden für den 24-Stunden-Film **** verwendet. 1967 verkörperte Midgette Andy Warhol auf einer Vorlesungsreihe an amerikanischen Colleges. Als dies von einem Zuschauer entdeckt wurde, entstand ein landesweit wahrgenommener Skandal, und Warhol musste seine Gastvorlesungen selbst wahrnehmen.

Auch nach seiner Trennung von dem Pop Art-Künstler blieb Midgette als Schauspieler aktiv, wenn auch nur in Nebenrollen: 1970 spielte er einen Soldaten in Die Strategie der Spinne von Bertolucci, 1976 einen Vagabunden im Film „1900“, außerdem trat er in Filmen von Nanni Loy, Gianni Amico, Jean Luigi Calderon und Daniel Cohn-Bendit auf. 1970 war er zusammen mit Götz George in der Atze Brauner-Produktion „Ostwind“ zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]