Allerheiligstes (Judentum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Allerheiligste bezeichnet im Judentum den Raum, in dem die Bundeslade aufbewahrt wurde. Es gab ein Allerheiligstes im Mischkan und im Jerusalemer Tempel.

Es wurde nur einmal im Jahr zum Jom Kippur vom Hohepriester betreten. Im Allerheiligsten stand die Bundeslade, die mit einem Deckel versehen war, an dessen Enden sich zwei Cherubim befanden.