Allery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allery
Wappen von Allery
Allery (Frankreich)
Allery
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Gamaches
Gemeindeverband Somme Sud-Ouest
Koordinaten 49° 58′ N, 1° 54′ OKoordinaten: 49° 58′ N, 1° 54′ O
Höhe 28–127 m
Fläche 13,07 km2
Einwohner 797 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 80270
INSEE-Code

Dreifaltigkeitskirche in Allery

Allery (picardisch: Ary) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 797 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes Somme Sud-Ouest und des Kantons Gamaches.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt nördlich der Départementsstraße D936 von Oisemont nach Airaines, durch die die aufgelassene Bahnstrecke von Longpré-les-Corps-Saints an der Somme nach Gamaches an der Bresle verlief, unmittelbar westlich von Airaines und vier Kilometer südlich von Hallencourt im Quellgebiet des Ruisseau de Dreuil, eines linken Zuflusses des Flüsschens Airaines.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
911 911 863 790 736 752 759 804

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auf das 12. Jahrhundert zurückgehende, 1920 als Monument historique klassifizierte Dreifaltigkeitskirche (Église de la Trinité)[1]
  • Kriegerdenkmal

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • François Théophile Désiré Bretel, Ritter der Ehrenlegion, 1784 hier geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/merimee_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_1=REF&VALUE_1=PA00116041

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Allery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien