Almirall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Almirall S.A.

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft (Spanien)
ISIN ES0157097017
Gründung 1943
Sitz Barcelona, SpanienSpanien Spanien
Leitung Jorge Gallardo Ballart (Präsident des VR)

Peter Guenter (CEO)[1]

Mitarbeiterzahl 1.773[2]
Umsatz 855 Mio. Euro (2019)[2]
Branche Pharma
Website www.almirall.com
Stand: 31. Dezember 2015

ehemaliges Logo

Almirall S.A. mit Sitz in Barcelona ist ein börsennotiertes spanisches Pharmaunternehmen.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Produktportfolio des 1943 gegründeten Unternehmens konzentriert sich auf Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, des Magen-Darm-Trakts und der Haut sowie von Autoimmunerkrankungen. Almirall ist in 12 Ländern direkt präsent und vermarktet in 70 Ländern.

Mit der Übernahme des in Reinbek ansässigen Unternehmens Hermal im Jahr 2007 erwarb Almirall dessen etablierte dermatologische Marken – beispielsweise Aknemycin (Akne), Balneum Hermal (trockene Haut), Optiderm (trockene, juckende Haut), Jacutin (Läuse), Tannosynt (entzündliche Hauterkrankungen). Eigenen Angaben zufolge[3] ist Almirall in Deutschland Marktführer im Bereich der verschreibungspflichtigen Arzneimittel für die Dermatologie.

Das börsennotierte Unternehmen wird von der Familie Gallardo, die mit Jorge Gallardo Ballart auch den Vorsitzenden des Verwaltungsrats stellt, zu rund 66 % kontrolliert.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Board of Directors,, abgerufen am 29. März 2020 (englisch)
  2. a b Jahresabschluss 2019, abgerufen am 3. Juli 2020, pdf (englisch)
  3. Website der Almirall Hermal
  4. The Pharma Letter: Gallardo family expand ownership of Almirall, 23. Mai 2018, abgerufen am 29. März 2020 (englisch)