Alofi (Niue)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alofi
Staat: NiueNiue Niue
Stammesgebiet: Tafiti (Süden)
Village: Alofi North
Alofi South
Straße in Alofi
Straße in Alofi
Basisdaten
Einwohner: 581 (2006)
Fläche: 46.48 km²
Bevölkerungsdichte: 12.5 Einwohner/km²
Höhe: 20 m
Sonstiges
Vertreter im Parlament:[1] Vaiga Tukuitoga (A. North)
Dalton Tagelagi (A. South)
Geographische Lage
Koordinaten: 19° 3′ S, 169° 55′ W-19.056-169.92120Koordinaten: 19° 3′ S, 169° 55′ W
Lage von Alofi auf Niue:
Alofi (Niue)
Alofi
Alofi

Alofi ist die Hauptstadt des Pazifikstaates Niue. Alofi hat 581 Einwohner[2] und besteht aus den beiden Verwaltungseinheiten (villages) Alofi North (147 Einwohner[2]) und Alofi South, wo sich die Regierungsgebäude befinden (434 Einwohner[2]).

Alofi liegt an der Westküste von Niue im Zentrum der Alofi Bay. Vor Alofi befindet sich die einzige Lücke in dem Korallenriff, das die gesamte Insel umgibt.

Am 6. Januar 2004 fegte der Zyklon Heta über die Insel und zerstörte zahlreiche Gebäude des Ortes, darunter das Krankenhaus; 200 der 1500 Inseleinwohner wurden obdachlos, einer starb. Nach dem Sturm wurden die Verwaltungsgebäude der Insel an einen weniger exponierten Standort im Inselinneren verlagert. Dieser Ort heißt Fonuakula und gehört zur Verwaltungseinheit Alofi South.

Verkehr[Bearbeiten]

Eingang des Flughafens

Der private Flughafen Niue International Airport (IATA: IUE; ICAO: NIUE), der einzige über eine gepflasterte Landebahn verfügende in Niue, auch Hanan International Airport genannt, mit einer Landebahn der Länge 2335 m, wird hauptsächlich von der neuseeländischen Fluggesellschaft Air New Zealand für die Strecke nach Auckland benutzt. 1995 wurde er zum Abflug von Flugzeugen des Typs Boeing 737 mit maximalem Gewicht ausgebaut.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Members of the Niue Fono Ekepule – Regierung von Niue
  2. a b c Demografischer Bericht von Niue aus Daten des statistischen Amts für Bevölkerung und Siedlung, herausgegeben von Statistics Niue und SPC Statistics and Demography Programme: Niue Population Profile 2006 (siehe „Table 2.1“ auf Seite Sec1:4)