Alpenverein Austria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Name Alpenverein Austria
Abteilung von Österreichischer Alpenverein
Gegründet 1862, wiedergegründet am 18. Oktober 1946
Gründungsort Wien
Vereinssitz Wien
Mitglieder 47.360 (Stand: 31. Dezember 2018)[1]
Vorsitzender Friedrich Macher
ZVR-Zahl 454438765
Homepage alpenverein-austria.at

Der Alpenverein Austria[2][3] ist eine Wiener Sektion des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV). Diese Sektion ist die Gründungszelle und gleichzeitig älteste Sektion aller alpinen Vereine auf dem europäischen Festland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ÖAV wurde 1862 um die Wiener Sektion Austria als erster Bergsteigerverband des europäischen Festlands und damit als zweitältester der Welt nach dem britischen Alpine Club von Paul Grohmann, Friedrich Simony und Edmund von Mojsisovics gegründet. 1873 erfolgte der Zusammenschluss mit dem Deutschen Alpenverein zum Deutschen und Österreichischen Alpenverein (DuÖAV) und die föderalistische Gliederung in Sektionen. Aus dem damaligen OeAV entstand zusammen mit der Sektion Wien des DAV die Sektion Austria des D.u.Oe.A.V.

Während der Zwischenkriegszeit herrschte in der Sektion eine nationalistische und antisemitische Ausrichtung. Eduard Pichl, der Vorsitzende der Sektion Austria setzte 1921 den Arierparagraphen in der Sektion durch, was die Gründung der Sektion Donauland, teils durch ausgeschlossene Austriamitglieder, beförderte.[4]

Alpenverein Austria heute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Alpenverein Austria hat (Stand: 31. Dezember 2018) 47.360 Mitglieder[1] und ist damit die zweitgrößte Wiener Sektion nach dem Alpenverein Edelweiss mit 52.489 Mitgliedern.[1] Der Alpenverein Austria betreut zahlreiche Hütten in mehreren österreichischen Bundesländern. Im eigenen Vereinshaus (Wien 1., Rotenturmstraße 14) ist die Verwaltung untergebracht, die Bibliothek, Veranstaltungsräume und ein Kletterzentrum.

Die Austria gibt – derzeit vierteljährlich – die Austria Nachrichten heraus, sowie einmal im Jahr das Aktivprogramm.

Hütten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Alpenverein Austria betreut folgende Schutzhütten beziehungsweise diese sind in seinem Besitz:[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Alpenverein.at: Mitgliederstatistik des Alpenvereins
  2. Vereinsregisterauszug. Bundesministerium für Inneres, abgerufen am 4. September 2017 (ZVR-Nr. 454438765).
  3. Alpenverein-Austria.at: Alpenverein Austria (Hrsg.): Satzung. 2017 (online (PDF) [abgerufen am 4. September 2017]).
  4. Alpenverein.at: „So, jetzt sind wir ganz unter uns!“ Antisemitismus im Alpenverein (PDF.Datei), von Martin Achrainer, in: Hanno Loewy, Gerhard Milchra: Hast Du meine Alpen gesehen? Eine jüdische Beziehungsgeschichte, Hohenems/Wien 2009
  5. Alpenverein.at: Hüttenfinder; abgerufen am 3. September 2017
  6. Alpenvereinshüttenfinder. Abgerufen am 3. Oktober 2018.