alpha-Jazz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

alpha-Jazz (bis 2014 Jazz oder nie!) ist eine auf die Präsentation Jazzmusik ausgerichtete Sendereihe, die seit 1999 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird, zunächst auf BR-alpha, seit Juni 2014 auf dem Nachfolgesender ARD-alpha.

Jazz oder nie! wurde am 24. Oktober 1999 erstmals in Deutschland auf BR-alpha ausgestrahlt. Die Reihe hat einen festen Sendeplatz, der jeden zweiten Sonntag um 20.15 Uhr Mitschnitte von Festivals und Konzerte zeigt, u. a. von der Internationalen Jazzwoche Burghausen. In der Sendung wurden Konzertmitschnitte[1] von Dianne Reeves, der Dutch Swing College Band, Otis Taylor, Maria João & Mario Laginha, Esbjörn Svensson, Rebekka Bakken, Erika Stucky, Richard Galliano, Billy Cobham, Nigel Kennedy, Zap Mama, Barrelhouse Jazzband, Carla Bley, Wolfgang Haffner, Greg Osby, Jamie Cullum und Paul Zauner gezeigt. Daneben werden sowie Archivaufnahmen präsentiert,[2] u. a. des NDR Jazzworkshop oder aus Jazz – gehört und gesehen,[3] beispielsweise von Peter Brötzmann mit Fred Van Hove, Han Bennink bzw. Sonny Sharrock, Bill Laswell und Ronald Shannon Jackson.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/jazz-oder-nie/jazz-sendungsrueckblick100.html
  2. https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/jazz-oder-nie/jazz-oder-nie102.html
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 23. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jazz-im-tv.de
  4. Jazz oder nie! Jazz made in Germany 17. Juni 2013